Heißt Flagge in Travemünde

0
1663
Viel los an Land: Menschenmassen bei der Travemünder Woche

Tra­di­ti­on in Tra­ve­mün­de: Mit einer fei­er­li­chen Zere­mo­nie wur­de die „Tra­ve­mün­der Woche“ am Frei­tag, den 17. Juli, eröff­net. „Heißt Flag­ge“ lau­tet das Mot­to der 123. Pre­mie­re an der Water­kant, und auch dies­mal kamen die magi­schen Wor­te, von Lübecks Bür­ger­meis­ter Bernd Saxe gebüh­rend fei­er­lich gespro­chen, direkt von der „Lisa von Lübeck“, von wo aus Orts­pro­mi­nenz wie Lübecks Stadt­prä­si­den­tin Gabrie­le Scho­pen­hau­er, der Vor­sit­zen­de des Lübe­cker Yacht-Clubs Dierk Faust, Minis­ter­prä­si­dent Tors­ten Albig und TW-Geschäfts­füh­rer Jens Kath die Zere­mo­nie ver­folg­te.

Wie jedes Jahr haben wir den Senat befragt, wie das Wet­ter bei der Eröff­nung sein soll. Wir beschlos­sen, dass es zwar win­dig, aber vor allem tro­cken blei­ben soll“, scherz­te Bür­ger­meis­ter Bernd Saxe in die Men­ge - „und sie sehen, der Senat tut Ihnen doch etwas Gutes.“ Tat­säch­lich hat­te sich der Regen ver­zo­gen und ein fri­scher Wind brach­te gute Lau­ne in die Rei­hen der Segel-Fans. In einem der „schöns­ten Segel­re­vie­re der Welt“ fin­det auch dies­mal wie­der eine hoch­ka­rä­ti­ge sport­li­che Ver­an­stal­tung statt, die von einem nicht weni­ger reiz­vol­len Land­pro­gramm umrahmt wird. Täg­lich um 11.00 Uhr star­tet das Match­spek­ta­kel, bie­tet kur­ze, kna­cki­ge Ren­nen. Minis­ter­prä­si­dent Tors­ten Albig ist beson­ders gepannt auf die Welt­meis­ter­schaft der 29er, die den Höhe­punkt der Tra­ve­mün­der Woche 2012 bil­den soll: „Hier sehen wir Ath­le­ten, die viel­leicht 2016 oder 2020 bei Olym­pia dabei sein wer­den.“

Sportler im Gespräch:Eröffnung Travemünder Woche (Foto: travemedia)_____Sportlicher Schiffsverkehr auf der Trave vor der "Passat" (Foto: travemedia)_____Start mit Prominenz: Ministerpräsident Torsten Albig im Gespräch (Foto: travemedia)

Tra­di­tio­nell bil­den die see­ge­hen­den Yach­ten den Auf­takt zum Regat­ta-Mara­thon, der in den kom­men­den neun Tagen in 20 Klas­sen auf sie­ben Drei­ecks­bah­nen, der See­bahn und in der Sai­ling Are­na Tra­ve aus­ge­tra­gen wird. See­bahn-Wett­fahrt­lei­ter Hans-Her­bert Hoff­mann schickt um 10.00 Uhr 40 Crews auf die Mit­tel­stre­cke, die die Yach­ten im Zick-Zack-Kurs nach Grömitz führt. Favo­rit auf der Bahn ist die Ham­bur­ger „RubiX“ mit Skip­per Max Gur­gel, der in die­sem Jahr bereits bei­de deut­schen Titel auf der Inshore- und Off­shore-Bahn gewon­nen hat. Im Lau­fe des Sonn­abends fol­gen den Yach­ten die olym­pi­schen Finns, die 505er und die Tri­as. Beson­de­re Beach­tung wer­den die Match Racer fin­den, die vor Tra­ve­mün­de ihre Deut­schen Meis­ter ermit­teln und am ers­ten Regat­ta-Tag mit den Duel­len begin­nen, die am Diens­tag, 24. Juli, mit dem Fina­le abge­schlos­sen wer­den. Dane­ben wer­den auf der Tra­ve­mün­der Woche zwei wei­te­re deut­sche Meis­ter­ti­tel ver­ge­ben. Die Kiel­zug­vö­gel segeln von Sonn­tag, 22. Juli, bis Mitt­woch, 25. Juli,um die deut­sche Kro­ne, die Vari­an­tas gehen von Sonn­tag bis Diens­tag auf die Bahn. Zudem wer­den mit den Ger­man pen in der J22 (26. bis 28. Juli) und den Platu25 (26. bis 29. Juli) zwei inof­fi­zi­el­le deut­sche Titel ver­ge­ben. Span­nung ist aber auch in den wei­te­ren Klas­sen ange­sagt. So segeln die F18- und Tor­na­do-Kata­ma­ra­ne eben­so um Rang­lis­ten­punk­te wie die Skiff­klas­sen 18Footer, Inter­na­tio­nal 14, Con­t­en­der und Mus­to Skiffs sowie die O-Jol­len, Kor­sa­re, J80, die Fol­ke­boo­te und die olym­pi­schen Laser, die sich im Ver­lauf der Woche ein Stell­dich­ein auf dem Revier vor Tra­ve­mün­de geben.

Spektakel mit Swing: Musik untermalt die sportlichen Aktivitäten (Foto: travemedia)_____Großer Andrang an Land: Etliche tausend Besucher bei der Travemünder Woche (Foto: travemedia)_____Waren beim letzten "Rotspon-Cup" Kontrahenten: Bürgermeister Bernd Saxe (links), Ministerpräsident Torsten Albig (Foto: travemedia)

Die Tra­ve­mün­der Woche hat eine lan­ge Tra­di­ti­on: Ent­stan­den ist die belieb­tes­te Regat­ta­wo­che der Welt, als die Ham­bur­ger Kauf­leu­te Her­mann Went­zel und Her­mann Drö­ge vor Tra­ve­mün­de um die Wet­te segel­ten. Der Sie­ger erhielt eine Fla­sche „Lübe­cker Rot­spon“. Erst neun Jah­re spä­ter, im Jah­re 1898, wur­de der Lübe­cker Yacht-Club nach einem Auf­ruf von Kai­ser Wil­helm II gegrün­det, um eine Insti­tu­ti­on zu haben, die die Tra­ve­mün­der Woche pro­fes­sio­nell orga­ni­siert. Seit­her ist der Lübe­cker Yacht-Club mit sei­nen Club­häu­sern an der Wake­nitz und der Ost­see Haupt­ver­an­stal­ter. Mit­ver­an­stal­ter sind die Han­se­stadt Lübeck, der Nord­deut­sche Regat­ta Ver­ein (NRV) und der Ham­bur­ger Seg­ler-Club (HSC).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here