Es gibt wieder Neues von der Küste

0

Irene ReineckeMoin, lie­be Lese­rin­nen und Leser!
Feri­en­start an der Küs­te: Da ist rich­tig was los!
Vie­le Fami­li­en haben sich ent­schie­den, aus Vor­sicht die Rei­sen ins Aus­land zu mei­den und blei­ben lie­ber im eige­nen Land. Ent­spre­chend gut besucht sind unse­re Strän­de; aber sie sol­len trotz­dem sicher sein. Unse­re Tou­ris­mus-Mana­ger an der Lübe­cker Bucht set­zen auf ein Kon­zept, das mit Coro­na-Test­zen­tren, Test­pflicht in Gast­stät­ten, Kon­takt­be­schrän­kun­gen und Abstands­re­geln vor der Del­ta-Vari­an­te der Coro­na-Pan­de­mie schüt­zen soll. Wenn sich dann wirk­lich alle dar­an hal­ten, könn­te es klap­pen, zumal es ja bereits zahl­rei­che Geimpf­te gibt und wei­te­re Impf­ter­mi­ne zur Ver­fü­gung stehen.
Was eigent­lich nicht geht, war bis­lang ein High­light des Som­mers: die gro­ße Party!
Sogar die Tra­ve­mün­der Woche soll in die­sem Jahr ein­fach nur sport­lich sein - dabei war die­ses Seg­ler-High­light doch immer Anlass für ein Fest mit Musik, Spaß und vie­len Fans.
In die­sem Jahr ist eben Vor­sicht gebo­ten, um den Som­mer­ge­nuss zu ret­ten. Und es gibt auch etli­che Ver­an­stal­tungs-Tipps, die erfri­schend sicher sein soll­ten, zum Bei­spiel die geführ­ten Rad­tou­ren durch die idyl­li­sche Natur rund um die Küs­te. Fri­sche Luft und Gour­met-Genüs­se bie­ten auch die Restau­rants: die ­Außen­gas­tro­no­mie hat sich rich­tig schick gemacht für einen Som­mer, in dem die gemüt­li­che Ter­ras­se sicher eine beson­de­re Rol­le spie­len wird. Ich wün­sche Ihnen eine fröh­li­che und gesun­de Urlaubs­zeit an den Strän­den der Lübe­cker Bucht und viel Spaß beim Lesen! Was es sonst noch zu erle­ben und zu ent­de­cken gibt, das kön­nen Sie hier im aktu­el­len Strand­blick nachlesen.

Viel Spaß!

Jetzt kommt der Jazz zurück zum Strand: JazzBaltica startet am 24. Juni

0
Das Warten hat ein Ende: Nils Landgren bereitet sich auf die diesjährige JazzBaltica vor © Olaf Malzahn
Das Warten hat ein Ende: Nils Landgren bereitet sich auf die diesjährige JazzBaltica vor © Olaf Malzahn

Eigent­lich hat­ten sich alle auch im ver­gan­ge­nen Jahr dar­auf vor­be­rei­tet: Die Jazz­Bal­ti­ca am Tim­men­dor­fer Strand ist das Som­mer-Hig­light für alle Jazz-Fans. Seit 1991 holt Nils Land­gren all­jähr­lich hoch­ka­rä­ti­ge Musi­ker aus aller Welt an die Ost­see und begeis­tert ein durch­weg anspruchs­vol­les Publi­kum mit stim­mungs­vol­len Jazz-Kon­zer­ten. Nach­dem das Event 2020 wegen fort­schrei­ten­der Pan­de­mie abge­sagt wer­den muss­te, freut man sich jetzt auf die Renais­sance der Fes­ti­val-Kul­tur: vom 24. bis 27. Juni fei­ert Nils Land­gren gemein­sam mit allen Fans den 30. Geburts­tag der Jazz­Bal­ti­ca. Und es sind noch Plät­ze frei: Für 19 Kon­zer­te sind 2.500 Tickets für je 10 Euro neu im Ver­kauf, und für die Main Sta­ge gibt’s 500 Karten.

Mehr Platz für’s Rad: Erfolgreiche Fahrrad-Demo auf Timmendorfs Strandallee

2
Eine Aktion, die aufmerksam machte. Bei der Fahrrad-Demo erinnerten die Timmendorfer daran, dass der Radweg sicher sein muss. (Foto: Susanne Dittmann)
Eine Aktion, die aufmerksam machte. Bei der Fahrrad-Demo erinnerten die Timmendorfer daran, dass der Radweg sicher sein muss. (Foto: Susanne Dittmann)

Was für ein Bild! Eine Rie­sen-Rad­ler­trup­pe fährt von Nien­dorf nach Tim­men­dorf über Strand­stra­ße und Strand­al­lee. Rund 200 Män­ner, Frau­en und Kin­der, eng ver­bun­den durch ein gemein­sa­mes Ziel: der Rad­weg zur Schu­le und ins Zen­trum soll wie­der sicher wer­den. Nach­dem das Rad­fah­ren auf der auto­frei­en Pro­me­na­de ver­bo­ten wur­de, fürch­ten vie­le Eltern um die Sicher­heit ihrer Kin­der. Eine Aus­nah­me gibt es zwar für Schü­ler bis zu 10 Jah­ren, aber alle ande­ren müs­sen die Stra­ße benut­zen. Die bun­te Demo unter dem Mot­to „Mehr Platz für’s Rad“ ist am 19. Mai gut ange­kom­men: im zeit­gleich tagen­den Gemein­de­aus­schuss für Umwelt, Ver­kehr und Ener­gie wur­de schließ­lich beschlos­sen, Strand­stra­ße und Strand­al­lee in eine Fahr­rad­stra­ße zu ver­wan­deln, um den Durch­gangs­ver­kehr zuguns­ten der Rad­ler erheb­lich zu reduzieren.

Wer wird Bürgermeister*in in Timmendorfer Strand? Jetzt geht’s in die Stichwahl

0
Melanie Puschaddel-Freitag ist als bislang stellvertretende Bürgermeisterin mit der Arbeit im Rathaus schon vertraut. Sven Partheil-Böhnke will sich als Bürgermeister mit Fachkenntnis und Führungs-Erfahrung für die Gemeinde einsetzen.
Melanie Puschaddel-Freitag ist als bislang stellvertretende Bürgermeisterin mit der Arbeit im Rathaus schon vertraut. Sven Partheil-Böhnke will sich als Bürgermeister mit Fachkenntnis und Führungs-Erfahrung für die Gemeinde einsetzen.

Wer am 16. Mai sei­nen Wahl­zet­tel aus­ge­füllt hat, dem fiel die Ent­schei­dung sicher nicht leicht. Fünf Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten, die im Ort ansäs­sig sind und sich mit Tim­men­dor­fer Strand ver­bun­den füh­len, die mit Sach­ver­stand, Enga­ge­ment und Herz­blut um die Wäh­ler­gunst kämp­fen: da hat wohl so man­cher lan­ge über­legt. Zwar hat­te sich jeder ein­zel­ne Anwär­ter fürs Bür­ger­meis­ter­amt sei­nen Wäh­lern mit gut über­leg­ten Aktio­nen per­sön­lich vor­ge­stellt und auch in den sozia­len Medi­en zahl­rei­che Kon­tak­te gefun­den, den­noch kam es am Wahl­tag zu kei­nem kla­ren Ergeb­nis. Am Sonn­tag­abend gegen 20.00 Uhr stand fest: Mela­nie Pusch­ad­del-Frei­tag und Sven Partheil-Böhn­ke gehen am 30. Mai in die Stich­wahl. Gesi­ne Muus errang 16,9 Pro­zent der Stim­men, Sven Mar­kus Kockel 15,9 Pro­zent, und Gui­do Gum­mert 12,7 Pro­zent der Stimmen.

Wein auf dem Golfplatz: Familie von Oven pflanzt Grauburgunder am Oeverdiek

0
Premiere als Winzer auf dem Golfplatz: Andreas (links) und Christian von Oven mit den frisch gelieferten Reben.
Premiere als Winzer auf dem Golfplatz: Andreas (links) und Christian von Oven mit den frisch gelieferten Reben.

Die Golf­an­la­ge See­schlöss­chen am idyl­li­schen Oever­diek in Tim­men­dor­fer Strand ver­spricht seit jeher sport­li­chen Genuss. Hier wach­sen Talen­te her­an, hier gibt es tol­le Tur­nie­re für Mit­glie­der und Gäs­te - und bald gibt es hier auch einen ganz beson­de­ren Wein. Pünkt­lich zum „Vater­tag“, dem 13. Mai, wur­den auf einer Flä­che von 1,5 Hekt­ar rund 5000 jun­ge Reben gepflanzt. Dar­aus soll ein­mal ein köst­li­cher Grau­bur­gun­der wer­den, ver­spre­chen die Brü­der Chris­ti­an und Andre­as von Oven, die selbst bei der Pflanz­ak­ti­on dabei waren.

Besuch aus Kiel: Daniel Günther in Timmendorfer Strand

0
Treffpunkt Altes Rathaus: am Mittwoch, den 12. Mai, traf Daniel Günther die amtierende Bürgermeisterin Melanie-Puschaddel-Freitag in Timmendorfer Strand (Foto: Susanne Dittmann)
Treffpunkt Altes Rathaus: am Mittwoch, den 12. Mai, traf Daniel Günther die amtierende Bürgermeisterin Melanie-Puschaddel-Freitag in Timmendorfer Strand (Foto: Susanne Dittmann)

Wie sieht’s denn aus in der Modell­re­gi­on?“ hat sich Dani­el Gün­ther wohl gefragt und unter­nahm einen Aus­flug nach Tim­men­dor­fer Strand. Hier wur­de Schles­wig-Hol­steins Minis­ter­prä­si­dent freund­lich emp­fan­gen. Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­tin Mela­nie Pusch­ad­del-Frei­tag und Wahl­kampf-Hel­fer der CDU begrüß­ten ihn am CDU-Stand, und eini­ge Tim­men­dor­fer hat­ten schon ein paar Fra­gen vorbereitet.

In Timmendorf wirds wieder spannend: Am 16. Mai ist Bürgermeister-Wahl

0
Hier sind die Kandidat*innen für das Bürgermeisteramt in Timmendorfer Strand: Melanie Puschaddel-Freitag, Gesine Muus, Guido Gummert, Sven Markus Kockel und Sven Partheil-Böhnke (v.l.)

Schnel­ler als ursprüng­lich geplant, gehen die Ein­woh­ner von Tim­men­dor­fer Strand wie­der zur Wahl. Nach­dem Bür­ger­meis­ter Robert Wag­ner vor­zei­tig abge­wählt wur­de, braucht die Gemein­de einen neu­en Chef oder eine neue Che­fin. Zwei Frau­en und drei Män­ner zei­gen Mut und Enga­ge­ment: sie wol­len das Manage­ment im Ost­see­bad übernehmen.

Erstes Corona-Schnelltest-Zentrum in Timmendorfer Strand

0
Gute Aktion zur richtigen Zeit: Die Bürgermeister und Touristiker von Timmendorfer Strand und Scharbeutz weihen das Corona-Testzentrum ein. Foto: TSNT
Gute Aktion zur richtigen Zeit: Die Bürgermeister und Touristiker von Timmendorfer Strand und Scharbeutz weihen das Corona-Testzentrum ein. Foto: TSNT

Lan­ge Zeit wur­de es so gut wie gar nicht genutzt, jetzt ist das ehe­ma­li­ge Kur­mit­tel­haus im Tim­men­dor­fer Kur­park im Blick­punkt einer viel gelob­ten Initia­ti­ve: Hier näm­lich fin­det man das ers­te Coro­na-Schnell­test-Zen­trum der Regi­on, in dem sich alle Ein­woh­ne­rin­nen und Ein­woh­ner von aus­ge­bil­de­ten medi­zi­ni­schen Mit­ar­bei­tern des DRK tes­ten las­sen können.

Kurz, aber heftig: Ein richtiger Winter!

0
Eis, Eis, Baby! Die Kids sind glücklich, die Eltern freuen sich, dass man auf dem Eis so toll toben und glitschen kann.
Eis, Eis, Baby! Die Kids sind glücklich, die Eltern freuen sich, dass man auf dem Eis so toll toben und glitschen kann.

Das gab’s bei uns schon lan­ge nicht mehr: Schnee­mas­sen tür­men sich vor der Haus­tür, die Stra­ßen wer­den eif­rig geräumt, und auf den Flüs­sen und Seen der Umge­bung tum­meln sich Schlitt­schuh­läu­fer und Eis­seg­ler. „Ein rich­ti­ger Win­ter“, freu­en sich die Kids und suchen ganz schnell nach den bes­ten Rodel­stre­cken. Lei­der ist das alles wohl nur ein Inter­mez­zo: Nach der eis­kal­ten ers­ten Febru­ar-Woche mit Tem­pe­ra­tu­ren um minus 10 Grad und den kräf­ti­gen Schnee­fäl­len vom Mon­tag zieht sich der Win­ter jetzt zurück. Die kom­men­den Tage kön­nen unge­müt­lich wer­den, auf jeden Fall aber wesent­lich wärmer.

Das war ein Jahr! Nachrichten und Eindrücke aus 2020

0
Leuchtendes Feuer beim Fackelfest in Niendorf: Zum Jahresbeginn durfte man noch
Leuchtendes Feuer beim Fackelfest in Niendorf: Zum Jahresbeginn durfte man noch "ganz normal" feiern.

Sie sind schon lan­ge ein Ritu­al: Rück­bli­cke auf das ver­gan­ge­ne Jahr fin­det man tra­di­tio­nell in fast allen Publi­ka­tio­nen. Wir haben ‘mal in unse­ren Strand­blick-Aus­ga­ben geblät­tert und eine gan­ze Rei­he Bei­trä­ge gefun­den, die deut­lich machen, dass 2020 kein Jahr wie jedes ande­re war. Natür­lich: es gab ja auch Coro­na. Das Virus SARS-CoV-2 hat vie­les ver­än­dert und macht uns noch immer das Leben schwer. Aber es gibt Hoff­nung: Jetzt haben die Imp­fun­gen begon­nen, und wenn wei­ter­hin Vor­sicht gebo­ten bleibt, wird Schles­wig-Hol­stein bald die schlimms­te Zeit der Kri­se über­wun­den haben.

Meistgeklickt die letzten 7 Tage

Wetter an der Küste

Scharbeutz
Leichter Regen
18.8 ° C
20.1 °
17.9 °
86 %
2.5kmh
100 %
So
24 °
Mo
27 °
Di
24 °
Mi
22 °
Do
20 °