Start Blog

Es gibt wieder Neues von der Küste

0

Irene ReineckeMoin, lie­be Lese­rin­nen und Leser!

Na? Kommt jetzt noch eine Hitzewelle?
Die­ser Som­mer ist wohl der längs­te und wärms­te aller Zei­ten. Und wir wer­den ihn ver­mis­sen. Denn im Win­ter soll es kalt wer­den: Gas und Strom wer­den rich­tig teu­er, und die Emp­feh­lung unse­rer Bun­des-Mana­ger lau­tet schlicht: warm anziehen.
Aber wir haben uns ja schon an Her­aus­for­de­run­gen gewöhnt. Nach der Pan­de­mie, die vie­le Exis­ten­zen gefähr­det hat, sol­len wir jetzt auch noch auf die Hei­zung weit­ge­hend ver­zich­ten. „Da muss man wohl in den sau­ren Apfel bei­ßen“, lau­tet das wenig ermu­ti­gen­de Cre­do. Aber die­ser Biss ist zum Glück nicht alter­na­tiv­los. Dank unse­rer regio­na­len Apfel­ern­te, die dies­mal rich­tig gut aus­ge­fal­len ist, kön­nen wir uns auf süße, kna­cki­ge, saf­ti­ge Früch­te freu­en, die im Sep­tem­ber bereits in vie­len Geschäf­ten und auch vom Direkt­ver­mark­ter an den mobi­len Ver­kaufs­stän­den zu bekom­men sind.
Und es gibt noch vie­le ande­re Mög­lich­kei­ten, die­sen schö­nen Herbst zu genie­ßen. In Tra­ve­mün­de star­tet wie­der das Dra­chen­fest, in ­Tim­men­dorf kom­men drei Super­stars zum Kon­zert am Strand, und wer so rich­tig nor­disch unter­wegs sein möch­te, der geht mit auf die Fisch­bröt­chen-Tour. Es lohnt sich also, noch ein paar Urlaubs­ta­ge ein­zu­pla­nen. Jetzt ist es rich­tig erhol­sam an der Küs­te, und die Restau­rants am Meer und auf dem Land haben eini­ge Köst­lich­kei­ten zu bie­ten, die man pro­bie­ren sollte.
Vie­le wei­te­re Tipps fin­den Sie in unse­rem Strand­Blick. Viel Spaß beim Lesen!

Ire­ne Rei­ne­cke, Herausgeberin

Stimmungs-Highlight mit Super-Sounds: Alvaro Soler, Nico Santos und Ben Zucker am Timmendorfer Strand

0
Volle Ränge, toller Sound: die Fans füllten die Strandarena bis auf den letzten Platz, um ihre Stars zu erleben. (c) Olaf Malzahn

End­lich wie­der Par­ty­stim­mung! Rund 10.000 Fans erleb­ten die „Stars am Strand“. Alva­ro Soler, Nico San­tos und Ben Zucker tra­ten am 9., 10. und 11. Sep­tem­ber in der Stran­dare­na im Bereich See­brü­cke auf und brach­ten ihr Publi­kum zum Tan­zen, Jubeln, Sin­gen. „Die Atmo­sphä­re war gera­de­zu magisch“, schwär­men die Ver­an­stal­ter vom TSNT (Tou­ris­mus Niendorf/Timmendorf) und pla­nen bereits eine Wie­der­ho­lung im kom­men­den Jahr.

Jubiläumsfest im Kurpark: 750 Jahre Scharbeutz

0
Ein Gast auf der Bühne, freundlich begrüßt von Bürgermeisterin Bärbel Schäfer (re), Bürgervorsteherin Renate Sonntag und Dorfvorstand MIchael Pätau (2.v.l.)

Die Tische und Stüh­le sind gut besetzt, die klei­nen Buden mit lecke­rem Ange­bot bereits umringt, und auf der Büh­ne checkt die Band „Stay Tun­ed“ die Ton­qua­li­tät. „End­lich kommt wie­der Schwung in den Ort“, freu­en sich die Gäs­te. Nach Zei­ten der Pan­de­mie-Pau­se will man wie­der bewusst genie­ßen, den guten Wein direkt vom Win­zer, die Musik und vor allem das locke­re Mit­ein­an­der im idyl­li­schen Ambi­en­te des Schar­beut­zer Kur­parks. In den Stuhl­rei­hen vor der Büh­ne sitzt die gesam­te Orts­pro­mi­nenz, denn schließ­lich gibt es dies­mal einen tol­len Anlass zum Fei­ern: Schar­beutz ist 750 Jah­re alt und fei­ert vom 19. bis zum 21. August ein ganz beson­de­res Jubiläum.

30. Beachvolleyball-DM: Jubiläum im September

0
Die sportlichste Meile am Timmendorfer Strand: In der Ahmann-Hager-Arena, benannt nach den ersten Beachvolleyball-Stars, finden alljährlich die Deutschen Meisterschaften statt. (c) Pollex

Es war eine sport­li­che Sen­sa­ti­on, die sich vor 30 Jah­ren anbahn­te. Der dama­li­ge Kur­di­rek­tor und spä­te­re Bür­ger­meis­ter Vol­ker Popp hat­te die Deut­schen Beach­vol­ley­ball-Ver­an­stal­ter dafür begeis­tert, am Tim­men­dor­fer Strand ihre Meis­ter­schaf­ten durch­zu­füh­ren. Die Spie­le in der Ahmann-Hager-Are­na zäh­len zu den belieb­tes­ten Ver­an­stal­tun­gen im Ostseebad.

MeerErlebnis-Tage mit der Aldebaran

0
Das Forschungs- und Medienschiff Aldebaran lädt ein zur SailingLAB mit Einblicken in das Ökosystem der Ostsee

Der Schutz der Mee­re geht uns alle etwas an: das The­ma Mee­res­ver­schmut­zung und ihre Fol­gen wird heu­te mehr und inten­si­ver denn je in den Fokus gestellt, denn die Fol­gen sind ver­hee­rend für die Umwelt und auch für die Men­schen. Jetzt haben alle die Chan­ce, mehr zu erfah­ren: 10 Tage gibt es im Nien­dor­fer Hafen Infor­ma­tio­nen und Mitmach-Angebote.

Mit SUP auf See: Neue Kurse in Scharbeutz

0
Direkt am Scharbeutzer Strand finden im August Schnupperkurse für Anfänger und Fortgeschrittene mit Weltmeisterin Susanne Lier statt. (c) www.luebecker-bucht-ostsee.de

In der Lübe­cker Bucht gibt es vie­le Mög­lich­kei­ten, was­ser­sport­lich aktiv zu sein - eine davon ist das Stand up Paddling (SUP), das im Lau­fe der letz­ten Jah­re immer belieb­ter gewor­den ist. In Kling­berg gibt es in die­sem Som­mer beson­de­re Ange­bo­te für SUP-Inter­es­sier­te, und am Schar­beut­zer Strand kommt dies­mal sogar eine Welt­meis­te­rin zu Besuch.

Straßenkünstler in Scharbeutz

0
Hurra! Die Straßenkünstler sind wieder da! Jongleure, Artisten, Seiltänzer, Trapezisten, Akrobaten, Clowns, Zauberer, Gaukler und Pantomimen spielen durchgehend auf vier Schauplätzen (c) www.luebecker-bucht-ostsee.de

Nach zwei­jäh­ri­ger Pau­se ver­wan­delt sich die Pro­me­na­de in Schar­beutz wie­der in eine gro­ße Büh­ne für inter­na­tio­na­le Künst­ler. Vom 5. bis 7. August tre­ten täg­lich ab 14.00 Uhr Jon­gleu­re, Artis­ten, Zau­be­rer auf, bis in den spä­ten Abend.

Tolle Stimmung, frische Brise: Tanzen am Meer

0
„Olé“ und „Salsa“ und noch viel Meer: in Niendorf herrscht wieder Partystimmung, denn beim Haus des Kurgastes gibt es „Tanzen am Meer“

End­lich geht es wie­der los: Nach einer zwei­jäh­ri­gen Coro­na-Zwangs­pau­se heißt es in die­sem Som­mer „Tan­zen am Meer“ in Niendorf/Ostsee. Die Tim­men­dor­fer Strand Nien­dorf Tou­ris­mus GmbH prä­sen­tiert mit DJ René Klein­schmidt die über­aus belieb­te Tanz­ver­an­stal­tung neben dem Haus des Kur­gas­tes, die Jung und Alt glei­cher­ma­ßen anspricht.

Gute-Nacht-Geschichten im Strandkorb

0
Pastorin Kristina Warnemünde aus der Kirchengemeinde Süsel gestaltet ein besonderes Abendprogramm für die Kleinen mit Liedern, Spielen und Gute-Nacht-Geschichten im Strandkorb. (cr) www.luebecker-bucht-ostsee.de

Es war ein­mal eine Prin­zes­sin, die träum­te davon, ans Meer zu rei­sen…“ - So oder ähn­lich könn­te die Geschich­te begin­nen, die Kin­der begeis­tert. Vor allem dann, wenn sie ihnen in der schöns­ten Umge­bung vor­ge­le­sen wird: Am Ost­see­strand, ganz gemüt­lich im Strand­korb. Jetzt gibt es die­se Gute-Nacht-Geschich­ten als Urlaubs­pro­gramm in Sierksdorf.

Auf Radtour durch die Natur: Geführte Ausflüge in der Lübecker Bucht

0
Radeln entlang der Küsten-Region: Ein gesundes Naturerlebnis, das viele Urlauber Jahr für Jahr neu begeistert (Copyright: Alexander Rochau / fotolia.com)

Du hast Lust in die Peda­le zu tre­ten und auf einer Rad­tour ent­lang von Strand, Fel­dern und durch sym­pa­thi­sche klei­ne Dör­fer zu radeln? Mit fri­scher See­luft um die Nase? dann fin­dest du hier unse­re Tou­ren-Emp­feh­lun­gen, die für jeden Rad­ler das Pas­sen­de parat hal­ten. Loka­le Gui­des zei­gen bei den geführ­ten Rad­tou­ren die schöns­ten Natur­plät­ze in der Lübe­cker Bucht. Hier­bei geht es mit Blick aufs Meer die Küs­te ent­lang, durch Wäl­der, wei­te Fel­der und vor­bei an idyl­li­schen Bach­läu­fen und Binnenseen.

Die neue Travepromenade lädt zum Flanieren ein

0
Feierliche Eröffnung der neuen Flaniermeile:: Kurdirektor Uwe Kirchhoff, Senatorin Pia Steinrücke, Stadtpräsident Klaus Puschaddel, Bürgermeister Jan Lindenau und Tourismuschef Christian Martin Lukas (c) LTM - Trave-Media

Sie ist das neue Schmuck­stück in Tra­ve­mün­de: Nach rund ein­ein­halb Jah­ren Bau­zeit sind die Arbei­ten zur Neu­ge­stal­tung der Tra­ve­pro­me­na­de als Teil des Pro­me­na­den­rund­laufs abge­schlos­sen. Die ins­ge­samt 3,8 Mil­lio­nen Euro teu­re Bau­maß­nah­me wur­de im Rah­men der Bund-Län­der-Gemein­schafts­auf­ga­be „Ver­bes­se­rung der regio­na­len Wirt­schafts­struk­tur“ (GRW) zu 70 Pro­zent mit 2,67 Mil­lio­nen Euro geför­dert. Mit der offi­zi­el­len Ein­wei­hung durch Lübecks Bür­ger­meis­ter Jan Lin­denau wur­de vom 25. Mai bis 6. Juni die gelun­ge­ne Neu­ge­stal­tung der Tra­ve­pro­me­na­de mit dem See­bad­kul­tur-Fes­ti­val gefeiert.

Bei Blubber und den Meeresperlen

0
links: Janika (10) ist nicht nur eine begeisterte Surferin, sie spielt auch Eishockey und Querflöte, und sie schreibt zauberhafte Märchen - rechts: Und hier sind Blubber und seine Freunde, ganz in der Nähe, mitten im Meer

…begeg­net der Leser oder die Lese­rin einer Fami­lie im Fluss Schi­ro­da, deren All­tags­pro­ble­me uns völ­lig fremd sind und doch so fas­zi­nie­rend, dass wir sie ger­ne ver­fol­gen. Fin­den kann man Blub­ber, Bagi­ra und Balu im Meer oder auch in einem Mär­chen­buch, das die (fast) zehn­jäh­ri­ge Janika so schön geschrie­ben hat, dass es Kin­der und Eltern begeistert.

Hasen, Feuer, Rieseneier: Das ist Ostern an der Ostsee!

0
Ostermünde - das ist Ostern in Travemünde, bekannt für die Riesen-Ei-Parade und witzige Osterhasen.

Ostern: Das ist ein ganz beson­de­rer Ter­min. Die Sai­son beginnt, die Gas­tro­no­men kau­fen emsig ein, um die zahl­rei­chen Tou­ris­ten mit Spe­zia­li­tä­ten zu ver­wöh­nen. Jedes Ost­see­bad kre­iert sein eige­nes Pro­gramm, mit Oster­feu­er, Oster-Floh­markt, Bern­stein-Füh­rung, Rad­tou­ren, Schatz­su­che. Und Tra­ve­mün­de ver­wan­delt sich in „Oster­mün­de“.

Kein Platz für die Fahrradstraße: Trotz Demos wird die Einrichtung abgelehnt

0
Eine Aktion, die aufmerksam machte. Bei der Fahrrad-Demo erinnerten die Timmendorfer daran, dass der Radweg sicher sein muss. (Foto: Susanne Dittmann)
Eine Aktion, die aufmerksam machte. Bei der Fahrrad-Demo erinnerten die Timmendorfer daran, dass der Radweg sicher sein muss. (Foto: Susanne Dittmann)

Was für ein Bild! Eine Rie­sen-Rad­ler­trup­pe fährt von Nien­dorf nach Tim­men­dorf über Strand­stra­ße und Strand­al­lee. Rund 200 Män­ner, Frau­en und Kin­der, eng ver­bun­den durch ein gemein­sa­mes Ziel: der Rad­weg zur Schu­le und ins Zen­trum soll wie­der sicher wer­den. Nach­dem das Rad­fah­ren auf der auto­frei­en Pro­me­na­de ver­bo­ten wur­de, fürch­ten vie­le Eltern um die Sicher­heit ihrer Kin­der. Eine Aus­nah­me gibt es zwar für Schü­ler bis zu 10 Jah­ren, aber alle ande­ren müs­sen die Stra­ße benut­zen. Die bun­te Demo unter dem Mot­to „Mehr Platz für’s Rad“ ist am 19. Mai 2021 gut ange­kom­men. Knapp ein Jahr spä­ter, am 9. März 2022, wur­de die Hoff­nung auf eine siche­re Fahr­rad­stra­ße jedoch zer­stört. Bei der jüngs­ten Sit­zung der Tim­men­dor­fer Gemein­de­ver­tre­tung stimm­ten CDU und WUB gegen die Ein­rich­tung. So wird die 5,5 Kilo­me­ter lan­ge Fahr­rad­stra­ße zwi­schen dem Nien­dor­fer Meer­was­ser-Hal­len­bad und der Ost­see-Ther­me in Schar­beutz wei­ter­hin ein uner­füll­ter Wunsch vie­ler Rad­fah­rer bleiben.

Mahnwache setzt Zeichen für den Frieden

0
Vor dem Alten Rathaus in Timmendorfer Strand versammelten sich zur Mahnwache rund 400 Menschen.

Das Alte Rat­haus im Tim­men­dor­fer Zen­trum leuch­tet in den Natio­nal­far­ben der Ukrai­ne: Gelb und Blau schim­mert es in die Men­schen­men­ge, die sich davor ver­sam­melt hat. Rund 400 Ein­woh­ner der Regi­on kamen am Mitt­woch, den 2. März, um 18.00 Uhr auf den Tim­men­dor­fer Platz, um gemein­sam gegen den Krieg, für den Frie­den zu demonstrieren.

Meistgeklickt die letzten 7 Tage

Wetter an der Küste

Scharbeutz
Ein paar Wolken
12.8 ° C
13.6 °
11.8 °
80 %
7.6kmh
22 %
Mo
17 °
Di
17 °
Mi
18 °
Do
16 °
Fr
16 °