Niendorfer Hafentage auf der Festwiese im Hafen

0
117
Bei den traditionellen Niendorfer Hafentagen herrscht eine besonders schöne Stimmung. © TSNT
Bei den traditionellen Niendorfer Hafentagen herrscht eine besonders schöne Stimmung. © TSNT

Der Nien­dor­fer Hafen ist seit jeher ein ech­ter Publi­kums­ma­gnet und bie­tet das schöns­te Ambi­en­te für fami­li­en­freund­li­che Fes­te. Von Frei­tag, 2. bis zum Sonn­tag, 4. August wer­den auf der gro­ßen Fest­wie­se die Nien­dor­fer Hafen­ta­ge mit bun­tem Musik­pro­gramm gefei­ert. Einer der Höhe­punk­te ist dabei das Feu­er­werk am Sonn­abend.

Ein Wochen­en­de lang wer­den Aus­stel­ler im Rah­men der Nien­dor­fer Hafen­ta­ge ihre Stän­de ent­lang der Kai­mau­er auf­bau­en. Das viel­sei­ti­ge Ange­bot reicht von Gold- und Sil­ber­schmuck über Holz­ar­bei­ten und Deko­ra­tio­nen für Haus und Gar­ten. Aber auch selbst­ge­fer­tig­te Kin­der­klei­dung, ver­gol­de­te und ver­sil­ber­te Schmuck­va­ria­tio­nen aus Natur­ma­te­ria­li­en, gestrick­te Cash­me­re­schals und vie­les mehr gibt es zu Bestau­nen, Pro­bie­ren und Kau­fen. Hin­zu kom­men die kuli­na­ri­schen Attrak­tio­nen: Wer möch­te, kann sich bei den Hafen­ta­gen Bur­ger­va­ria­tio­nen, Pra­ger Schin­ken, Grill­spe­zia­li­tä­ten, selbst­ge­fer­tig­te Chips, aber auch süße Köst­lich­kei­ten wie Crê­pes, Waf­feln oder Soft­eis schme­cken las­sen. Auf der klei­nen Fest­wie­se kom­men der­weil die Kin­der voll auf ihre Kos­ten. Hier darf gespielt und getobt wer­den.

Wer mehr über die Arbeit der DGzRS (Deut­sche Gesell­schaft zur Ret­tung Schiff­brü­chi­ger) erfah­ren möch­te, kann am Sonn­abend und Sonn­tag ab 11.00 Uhr kos­ten­los einen See­not­kreu­zer besich­ti­gen, der auf der Klü­ver Sei­te im Nien­dor­fer Hafen anle­gen wird.
Und auch das musi­ka­li­sche Pro­gramm kann sich sehen las­sen. Los geht’s am Frei­tag um 16.00 Uhr mit Oldies von der Band The Remin­ders. Um 19.00 Uhr über­nimmt DJ Gui­do Eich­städt und lädt mit einem bun­ten Musik-Mix zum Tan­zen ein.
Mari­tim geht es am Sonn­abend­nach­mit­tag von 15.00 bis 16.00 Uhr mit dem Shan­ty­chor Tim­men­dor­fer Strand wei­ter. Ab 19.00 Uhr sor­gen dann die Rock­house Bro­thers für aller­bes­te Stim­mung. Der Sonn­abend endet um 22.30 Uhr mit einem musi­ka­lisch unter­mal­ten Höhen­feu­er­werk, das am Freistrand gezün­det wird.
Der Sonn­tag beginnt mit dem tra­di­tio­nel­len Hafen-Got­tes­dienst um 10.00 Uhr. Den musi­ka­li­schen Aus­klang des Fes­tes bestrei­tet die Band Die Guten. Das Reper­toire der Grup­pe reicht von flot­ter Musik bis hin zu Hits und Charts.
Soll­te das Wet­ter mit­spie­len, fin­den am gesam­ten Wochen­en­de Speed­boot­tou­ren der Bal­tic Pira­tes statt. Muti­ge kön­nen sich am Frei­tag von 14.00 bis 18.00 Uhr sowie am Sonn­abend und Sonn­tag jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr auf eine rasan­te Boots­tour wagen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here