Nils Landgren und die JazzBaltica feiern Geburtstag

0
1002
Christian Kuhnt, der Intendant des Schleswig-Holstein Musikfestivals und Nils Landgren sind ein gut aufeinander eingespieltes Team. Foto: Katrin Gehrke

Komm mit ans Meer“ lau­tet das dies­jäh­ri­ge Mot­to der Jazz­Bal­ti­ca, die vom 24. bis zum 26. Juni in Nien­dorf gas­tie­ren wird. Wur­de im letz­ten Jahr das 25jährige Jubi­lä­um gefei­ert, so steht auch in die­sem Jahr ein run­der Geburts­tag auf dem Pro­gramm. Nicht nur, dass die Jazz­Bal­ti­ca zum fünf­ten Mal in Nien­dorf statt­fin­det, son­dern viel mehr der 60. Geburts­tag von Nils Land­gren, dem künst­le­ri­schen Lei­ter der Jazz­Bal­ti­ca geben Grund zum Fei­ern.

Wir sind wun­der­bar in Nien­dorf ange­kom­men. Das gan­ze ent­wi­ckelt sich zu einem Gesamt­kunst­werk“, freut sich Nils Land­gren, der wie immer vor Begeis­te­rung sprüht. An’s Auf­hö­ren denkt der sym­pa­thi­sche Schwe­de, mit dem Spitz­na­men „Mr. Red Horn“, der als welt­bes­ter Posau­nist gilt, noch lan­ge nicht. Mit sei­ner krea­ti­ven Ener­gie hat er Chris­ti­an Kuhnt, den Inten­dan­ten des SHMF sowie die Haupt­spon­so­ren Audi AG und die Inves­ti­ti­ons­bank Schles­wig-Hol­stein ange­steckt. Und auch der Tou­ris­mus­ser­vice und die Gemein­de von Tim­men­dor­fer Strand sind sich einig, dass die Jazz­Bal­ti­ca wei­ter­hin in Nien­dorf statt­fin­den soll. „Das ist eine fan­tas­ti­sche Part­ner­schaft, bei der die Che­mie sofort gestimmt hat“, lobt Bür­ger­meis­te­rin Hati­ce Kara.

Geburtstagstorte und Tischfeuerwerk zum 60. Geburtstag; Nils Landgren im Maritim Seehotel
Geburts­tags­tor­te und Tisch­feu­er­werk zum 60. Geburts­tag; Nils Land­gren im Mari­tim See­ho­tel

Und auch Nils Land­gren fühlt sich an der Ost­see wohl, „Ich habe das Gefühl, dass ich hier etwas auf­bau­en kann. Hier ist man ein­fach offen – und die Offen­heit passt zu mir, denn Jazz ist eine Musik­form, die sich in stän­di­gem Umbruch befin­det.“
Zu sei­nem run­den Geburts­tag lässt sich Nils Land­gren schon mal von sei­nen Musi­ker­kol­le­gen fei­ern, so über­rasch­te ihn Chris­ti­an Kuhnt ihn mit einer Mar­zi­pan­tor­te und Tisch­feu­er­werk bei der Pres­se­kon­fe­renz im Mari­tim See­ho­tel in Tim­men­dor­fer strand. Am 24. Juni mischt Land­gren bei der Dance Night mit dem Namen „Cele­bra­ting Nils“ mit sei­ner Funk Unit natür­lich auch sel­ber kräf­tig mit und möch­te mit dem Kon­zert etwas von dem was er selbst inner­halb der letz­ten fünf Jah­re in Nien­dorf alles Gutes erfah­ren hat, an die Zuhö­rer zurück­ge­ben.

Einen wei­te­ren Schwer­punkt bil­den die „Jazz­Bal­ti­ca All Stars“. Zur Band gehö­ren Eva Kru­se, Karin Hammar, San­dra Hem­pel und Hil­de­gard Øiseth aber auch hier­zu­lan­de noch rela­tiv unbe­kann­te Jaz­ze­rin­nen. „Die Zeit ist reif, dass sich Frau­en als tol­le Musi­ke­rin­nen zei­gen dür­fen“, fin­det Nils Land­gren, der sich für die musi­ka­li­sche Frau­en­power bei der Jazz­Bal­ti­ca ein­setzt. Zu den „Jazz­Bal­ti­ca All Stars“ gehört übri­gens auch Tini Thom­sen, die im let­zen Jahr mit dem IB.SH-JazzAward der Inves­ti­ti­ons­bank Schles­wig-Hol­stein aus­ge­zeich­net wur­de. In die­sem Jahr hat die Bari­ton-Saxo­fo­nis­tin Ser­gei Pro­kof­jeffs Musik für das Fami­li­en­kon­zert „Peter und der Wolf“ neu für Jazz-Orches­ter arran­giert. Als Erzäh­le­rin des Fami­li­en­kon­zer­tes wird Hel­la von Sin­nen auf­tre­ten.
Neben den Kon­zer­ten auf der gro­ßen Büh­ne wird es ein kos­ten­frei­es Open-Air-Pro­gramm geben und auch der Ein­tritt zu den Kon­zer­ten „@the beach“ und auf der „Night Sta­ge“ wird frei sein.
Das kom­plet­te Pro­gramm kann man im Inter­net unter www.jazzbaltica.de nach­le­sen. Kar­ten kön­nen tele­fo­nisch unter 0431-237070 bestellt wer­den.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here