Großfamilie der Löwenhunde trifft sich am Strand

1
1321
Züchterin Simone Korf mit ihrer Hündin Layla. Zehn ihrer elf vier Monate alten Welpen waren bei Ridgeback-Treffen in Timmendorfer Strand mit dabei. Foto: Katrin Gehrke

Zwei­mal im Jahr lädt Rho­de­si­an Rid­ge­back-Züch­te­rin Simo­ne Korf zum Tref­fen in Tim­men­dor­fer Strand ein. Obwohl man sich schon seit Jah­ren in dem Ost­see­bad trifft, zie­hen die Hun­de­freun­de immer wie­der neu­gie­ri­ge Bli­cke auf sich, wenn sie mit ihren impo­san­ten Löwen­hun­den an der Pro­me­na­de spa­zie­ren gehen. 67 Herr­chen und Frau­chen waren der Ein­la­dung der Züch­te­rin aus Nie­der­sach­sen gefolgt und brach­ten 48 Hun­de mit, die alle ihrer Lieb­ha­ber­zucht ent­stam­men. Erst­mals mit dabei waren die vier Mona­te alten Wurf­ge­schwis­ter Naja, Daphi­na, Audrey, Emil, Jago, Angus, Daka­na, Tschon­ga, Dema­ni und Dar­a­ja. Ein­zig die Hal­ter von Farai konn­ten nicht kom­men, so dass immer­hin zehn der ins­ge­samt elf Wurf­ge­schwis­ter auge­las­sen am Strand mit­ein­an­der toben konn­ten.

Beim Welpenrennen tobten die vier Monate alten Wurfgeschwister über den Strand. Foto: Katrin Gehrke
Beim Wel­pen­ren­nen tob­ten die vier Mona­te alten Wurf­ge­schwis­ter über den Strand. Foto: Kat­rin Gehr­ke

Den Höhe­punkt der Tref­fen bil­det wie immer ein Hun­de­ren­nen am Strand, an dem auch die Hun­de­kin­der teil­neh­men durf­ten. Damit sich die Wel­pen nicht völ­lig ver­aus­ga­ben, wur­de die Renn­stre­cke für sie ver­kürzt. Als dann Daph­nia über den Strand sprin­te­te, konn­te man Züch­te­rin Simo­ne Korf die Rüh­rung deut­lich anse­hen, denn die klei­ne Hun­de­da­me hat­te einen schwe­ren Start ins Leben. „Als mein Hün­din Lay­la die klei­ne Daph­nia zur Welt brach­te, wog sie nur 280 Gramm“, erin­nert sich die Züch­te­rin. Obwohl nie­mand dem Winz­ling eine Chan­ce geben woll­te, kämpf­te Simo­ne Korf wie eine Löwen­mu­ter um den win­zi­gen Wel­pen. Drei Tage lang stand Daph­ni­as Leben auf Mes­sers Schnei­de, doch dann robb­te sie zur Zit­ze ihrer Mut­ter und begann zu trin­ken. „Das war ein unglaub­li­cher Moment“, erin­nert sich die Züch­te­rin, „Mitt­ler­wei­le hat sie sich präch­tig gemacht und steht ihren Wurf­ge­schwis­tern in nichts nach.“ Simo­ne Korf hat für alle Hun­de­ba­bys ein sehr gutes Zuhau­se gefun­den. Von Daph­nia moch­te sie sich nicht tren­nen und ver­trau­te das ehe­ma­li­ge Sor­gen­kind ihrem ganz in der Nähe woh­nen­den Schwa­ger an, damit sie das klei­ne Hun­de­mäd­chen jeder Zeit besu­chen kann.

Mit voller Geschwindigkeit sprintet dieser Ridgeback über den Strand, denn im Ziel erwartet ihn sein Lieblingsleckerchen. Foto: Katrin Gehrke
Mit vol­ler Geschwin­dig­keit sprin­tet die­ser Rid­ge­back über den Strand, denn im Ziel erwar­tet ihn sein Lieb­lings­le­cker­chen. Foto: Kat­rin Gehr­ke

Das Hun­de­ren­nen ist übri­gens nur ein Spaß­ver­an­stal­tung an der die Vier­bei­ner ihre hel­le Freu­de haben. Eine kur­ze Distanz in vol­ler Geschwin­dig­keit zu lau­fen liegt ihnen ein­fach im Blut. Eigent­lich müss­te man sie gar nicht anspor­nen, aber da Hel­ga Fuhr­mann vom Hotel Fuchs­bau in Groß Tim­men­dorf je eine Über­nach­tung für die Hal­ter des schnells­ten Wel­pen und des schnells­ten erwach­se­nen Rid­ge­back aus­ge­lobt hat­te, stan­den Herr­chen und Frau­chen hin­ter der Ziel­li­nie und lock­ten ihren Vier­bei­ner mit hart­ge­koch­ten Eiern, Leber­wurst und dem Lieb­lings­spiel­zeug.

Sorgenkind Daphnia hat sich zu einer kleinen Hundedame gemausert. Foto: Katrin Gehrke
Sor­gen­kind Daph­nia hat sich zu einer klei­nen Hun­de­da­me gemau­sert. Foto: Kat­rin Gehr­ke

Bereits im Herbst wer­den sich die Hal­ter die­ser impo­san­ten Hun­de­ras­se wie­der in Tim­men­dor­fer Strand tref­fen und tra­di­tio­nell im Hotel Fuchs­bau ein­keh­ren.
Da den Hun­de­freun­den bewusst ist, dass es nicht allen Hun­den so gut geht, wie ihren Rid­ge­backs, haben sie bei einer Tom­bo­la und einer Ver­stei­ge­rung 1.065 Euro gesam­melt und wer­den das Geld an Tier­hei­me spen­den.

1 KOMMENTAR

  1. Hal­lo, wun­der­schön, wir wären beim nächs­ten Tref­fen auch ger­ne dabei mit unse­rem wun­der­vol­len Mat­ta­jo, einem Rho­de­si­an Rid­ge­back (heu­te 5 Mona­te)
    Wann und wo wird es statt­fin­den oder an wen kön­nen wir uns wen­den?
    Vie­len lie­ben Dank.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here