Ostsee-Anbaden: Ortsprominenz schwimmt in kühlen Fluten

0
1194
Alljährlich wieder die Attraktion: Mutige Menschen strömen scharenweise in die kalte Ostsee und eröffnen die Badesaison (Foto: René Kleinschmidt)

Ach­tung, fer­tig, und.… ab ins kal­te Was­ser! Etli­che Frei­wil­li­ge hat­ten sich gemel­det, um beim dies­jäh­ri­gen „Anba­den“ am Sonn­abend, den 11. Mai, an der Nien­dor­fer See­brü­cke dabei zu sein. Dar­un­ter viel Orts­pro­mi­nenz: Bür­ger­meis­te­rin Hati­ce Kara und Tou­ris­mus­di­rek­tor Joa­chim Nitz, Pas­tor Tho­mas Vogel und vie­le Ver­tre­ter poli­ti­scher Par­tei­en stürz­ten sich in die Men­ge und mit ihr ins nur zehn Grad küh­le Naß. Fröh­li­ches Fazit: „Zuerst wars noch ein biss­chen eisig, aber nach zehn Metern war’s eigent­lich okay.“

Sams­tag, Son­ne, gute Lau­ne: fröh­li­ches Gewu­sel auf dem neu gestal­te­ten „Nien­dor­fer Bal­kon“. Die Kids sam­meln sich rund ums Karus­sell und die Hüpf­burg, eini­ge toben am Strand ent­lang, und von der Büh­ne auf dem See­brü­cken­vor­platz gibt DJ und Mode­ra­tor René Anwei­sun­gen zum Start. Es ist 15.15 Uhr, die Tem­pe­ra­tur ist ange­nehm - abge­se­hen von der Was­ser­tem­pe­ra­tur. Die soll jetzt geprüft wer­den, beim tra­di­tio­nel­len „Anba­den“ am Nien­dor­fer Strand. Seit über 20 Jah­ren star­ten Muti­ge gemein­sam in das früh­lings­küh­le Ost­see­was­ser. Initi­iert hat die naß­kal­te Akti­on Tim­men­dorfs ver­stor­be­ner Bür­ger­meis­ter Vol­ker Popp. Im Jah­re 1989, damals noch Kur­di­rek­tor, führ­te er selbst die Trup­pe der Baden­den an, und er war auch in den Jah­ren danach immer per­sön­lich dabei, wenn es dar­um ging, die Bade­sai­son mit dem Sprung ins kal­te Nass offi­zi­ell zu eröff­nen.

Sportlich dabei: v.l. Jörn Eckert (SPD), Kay Kastner (SPD), Dr. Felix Benary (GRÜNE)_____Sorgte für Musik und Stimmung: DJ René Kleinschmidt_____Auf den Bänken mit Seeblick gab's Leckeres aus den umstehenden Buden, dazu frisches Bier

In die­sem Jahr fei­er­te Tim­men­dorfs Bür­ger­meis­te­rin Hati­ce Kara im Tauch­an­zug ihre Anba­den-Pre­mie­re. Mit ihr wag­ten sich unter ande­rem Pas­tor Tho­mas Vogel, Tou­ris­mus­di­rek­tor Joa­chim Nitz und vie­le poli­ti­sche Ver­tre­ter in die küh­len Flu­ten, dar­un­ter Jörn Eckert und Kay Kast­ner von der SPD, Dr. Felix Ben­a­ry und Joa­chim Nickel von den GRÜNEN und Frank Theunis­sen von der WUB, der die Akti­on auch mode­rier­te. „Da ist natür­lich ein biss­chen Wahl­kampf dabei - aber vor allem geht es um den sport­li­chen Spaß“, weiß ein Ein­ge­weih­ter. Das „Anba­den“ ist an der Ost­see äußerst popu­lär. Für den nöti­gen Unter­hal­tungs­ef­fekt sorg­te René Klein­schmidt als DJ und gut­ge­laun­ter Mode­ra­tor, für die klei­nen Genüs­se etli­che Stän­de, u.a. mit Brat­wurst, Pra­ger Schin­ken im Bröt­chen, Bier, Sekt, Kaf­fee und Kuchen. Der Live-Auf­tritt von Jani­ne Bal­lo brach­te die Stim­mung am spä­te­ren Nach­mit­tag auf den Höhe­punkt.

Kindervergnügen auf dem Niendorfer Balkon bei der Seebrücke_____...und noch mehr Spaß für die Kids, hier mit der Hüpfburg_____Ruhepause nach dem Sprung ins Wasser: die ganze Famiie macht mit beim Anbaden

Fazit eines erfri­schen­den Sai­son-Auf­takts: Für jeden Geschmack war etwas dabei. Und wer beim „Anba­den“ auf den Bade-Geschmack gekom­men ist, für den eröff­nen sich son­ni­ge Per­spek­ti­ven. Das Wet­ter, so sagen Exper­ten, bleibt gut - und das nächs­te Fest lässt nicht lan­ge auf sich war­ten: Am Sams­tag, den 18. Mai, folgt ab 16.00 Uhr die offi­zi­el­le Eröff­nungs­fei­er für den „Nien­dor­fer Bal­kon“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here