Es gibt wieder Neues von der Küste

0
5391

Irene ReineckeMoin, lie­be Lese­rin­nen und Leser!
Die Tem­pe­ra­tu­ren stei­gen und mit ihnen auch die Zuver­sicht: Dank erstaun­lich nied­ri­ger Ins­zi­denz star­ten wir in einen locke­ren, fröh­li­chen und wohl auch ziem­lich nor­ma­len Sommer.
Musik­ver­an­stal­tun­gen wie „Stars am Strand“ ste­hen auf dem Plan, auch grö­ße­re Ver­an­stal­tun­gen sind wie­der mög­lich, und man darf sogar wie­der mit Freun­den und Fami­lie fei­ern. Na, das ist doch super! Alles wie frü­her? Wer genau­er hin­schaut, der bemerkt, dass vie­le unse­rer Gewohn­hei­ten kri­ti­scher betrach­tet wer­den. Ein Blick in Zei­tun­gen, Zeit­schrif­ten und TV-Bei­trä­ge macht deut­lich: das Inter­es­se an Nach­hal­tig­keit hat zuge­nom­men. Nur weni­ge wol­len ein „Wei­ter so“, und die Mah­ner wer­den nicht mehr belä­chelt. Auch der frisch gewähl­te neue Bür­ger­meis­ter von Tim­men­dor­fer Strand, Sven Partheil-Böhn­ke, hat bereits vor der Wahl betont, dass er ein „Wei­ter so“ nicht unter­stüt­zen wol­le. An der Küs­te zei­gen sich bun­des­wei­te Pro­ble­me wie die Woh­nungs­not beson­ders deut­lich. Wenn die Arbeits­kräf­te der Hotels, Restau­rants und ande­rer tou­ris­ti­schen Ein­rich­tun­gen kei­ne bezahl­ba­re Blei­be mehr fin­den, dann wird es schwie­rig mit dem Tou­ris­mus an der Küs­te. Dabei sind die Ost­see­bä­der der­zeit belieb­ter denn je. Aus ganz Deutsch­land kom­men ­Urlau­ber und möch­ten den gewohn­ten ­Kom­fort genie­ßen. Die Gast­ge­ber haben alles dar­auf ein­ge­rich­tet, ohne die nöti­ge Vor­sicht zu ver­ges­sen: Mit Stran­dam­peln und Mas­ken in Innen­räu­men und bis­lang auch auf den Pro­me­na­den kom­men wir sicher durch den Som­mer! Was es sonst noch rund um die Kus­te zu erle­ben und zu ent­de­cken gibt, das kön­nen Sie hier im aktu­el­len Strand­blick nachlesen.

Viel Spaß beim Lesen!