Advents- und Weihnachtsmärkte ganz in der Nähe

0
566
Eine strahlende Schönheit ist Lübeck, die Weihnachtsstadt. Mit festlichem Schmuck lädt sie ein zum Weihnachtsmarkt.

Lich­ter­glanz und Weih­nacht­lie­der: da kom­men wir alle in Advents­stim­mung, und wir war­ten nicht nur auf den Weih­nachts­mann. Die meis­ten von uns haben sich auf den Weih­nachts­markt gefreut, der bis­lang prak­tisch „vor der Tür“ statt­ge­fun­den hat. Die aktu­el­le Coro­na-Lage hat aller­dings dazu geführt, dass die meis­ten abge­sagt wur­den. So hat man sich in Tim­men­dor­fer Strand ganz auf „Fischer’s Wieh­nacht“ im Nien­dor­fer Hafen beschränkt, der Musi­ka­li­sche Weih­nachts­markt fällt aus. Wer Advents­stim­mung mit Buden­zau­ber und Musik erle­ben möch­te fährt nach Lübeck. Und in Bad Schwartau war­tet der Zwer­gen­wald auf Ihren Besuch.

Weih­nachts­er­leb­nis im Zwergenwald

Die Kin­der sind glück­lich, die vie­len Besu­cher begeis­tert: jetzt fin­det in Bad Schwartau wie­der der belieb­te „Zwer­gen­wald“ statt. In die­sem Jahr fei­ern die Kunst­hand­wer­ker aus dem Erz­ge­bir­ge hier ihr 30. Jubi­lä­um und prä­sen­tie­ren ihre Kunst­wer­ke auf dem fest­lich beleuch­te­ten Markt­platz - bis 26. Dezem­ber täg­lich 10.00 bis 19.00 Uhr. Ein­tritt ist frei.

Wir freu­en uns auf Besu­che­rin­nen und Besu­cher aller Genera­tio­nen und eine der Zeit ange­pass­te Gesel­lig­keit – vom stim­mungs­voll erleuch­te­ten Markt­platz über die Markttwie­te bis zum Euro­pa­platz“, so Bür­ger­meis­ter Dr. Uwe Brink­mannn bei der Eröff­nungs­fei­er. ­„Gemein­sam wol­len wir die schöns­te Zeit des Jah­res genie­ßen. Unse­re Ange­bo­te zie­hen tra­di­tio­nell Fami­li­en, Fir­men und Ver­ei­ne an, weil die Atmo­sphä­re ent­spannt und per­sön­lich ist – und zugleich sicher. Dabei wer­den wir unser Kon­zept stets an die aktu­el­len Hygie­ne- und Sicher­heits­la­ge anpassen.“
Der Zwer­gen­wald ist seit über drei Jahr­zehn­ten ein Höhe­punkt auf der nord­deut­schen Weih­nachts­kar­te. Was mit einer Hand voll Häu­sern begann, hat sich zu einem schmu­cken Zwer­gen­dorf ent­wi­ckelt. In den mehr als 25 lie­be­voll gestal­te­ten Zwer­gen­häu­sern sind rund 130 sich bewe­gen­de Wich­tel zu sehen. Die put­zi­gen Zwer­ge leben in ihrer eige­nen „hei­len Welt“: Es wird geba­cken, gekocht, getöp­fert und gezim­mert; Gast­stät­te, Schmie­de, Schu­le, Gärt­ne­rei, Bade­haus – sie alle geben uns Ein­bli­cke in den Zwer­gen-All­tag und ­begeis­tern die klei­nen und gro­ßen Betrach­ter. Wer auf der Suche nach einem beson­de­ren Weih­nachts­ge­schenk ist – ob Schwib­bö­gen, Spiel­zeug, Räu­cher­männ­chen, Tex­ti­les – ist sehr will­kom­men und wird schnell fün­dig. Und alles ist „Made in Ger­ma­ny“. Rund­um locken Stän­de mit Mut­zen, Man­deln und Lecke­rei­en, Tee und Punsch sowie hand­werk­li­chen Pro­duk­ten. Freu­en Sie sich in den Advents­ta­gen auf indi­vi­du­el­le Bera­tung, ver­lo­cken­de Ange­bo­te und herz­li­che Gast­lich­keit! Anfahrt und Par­ken sind ganz ein­fach, dank öffent­li­cher Ver­kehrs­mit­tel und mehr als 1.500 kos­ten­lo­se Parkplätzen.

Weih­nachts­zau­ber & Lich­ter­glanz in Lübeck

Es naht die Weih­nachts­zeit, und die Vor­freu­de zeigt sich in bun­ten Lich­tern und vor allem an den gut besuch­ten Weih­nachts­märk­ten in Lübeck. In der kla­ren Win­ter­luft kann man die­se Zeit aus­gie­big genie­ßen. Die Besu­cher ach­ten auf die aktu­el­len Regeln (2G) und genie­ßen ein biss­chen Frei­heit und fest­li­che Stimmung.

Die male­ri­sche Alt­stadt der Han­se­stadt Lübeck erstrahlt seit dem 22. Novem­ber nach einem Jahr Pau­se wie­der im vor­weih­nacht­li­chen Lich­ter­glanz. Bis zum 30. Dezem­ber laden roman­ti­sche Gas­sen zu einem Bum­mel über die berühm­ten Lübe­cker Weih­nachts­märk­te ein. In der kla­ren Win­ter­luft duf­tet es nach Brat­ap­fel, gebrann­ten Man­deln, Schmalz­ku­chen, Glüh­wein und lecke­ren Grill­würst­chen. Ange­fan­gen hat alles schon 1648, als urkund­lich belegt erst­ma­lig ein Weih­nachts­markt am Fuße des Lübe­cker Rat­hau­ses Ein­zug hielt. Heu­te ver­zau­bern zehn Weih­nachts­wel­ten mit Welt­erbe­ku­lis­se die Gäs­te in der „Weih­nachts­stadt des Nordens“.
Unter frei­em Him­mel fin­det der tra­di­tio­nel­le Weih­nachts­markt auf dem Markt am Rat­haus, der Mari­ti­me Markt auf dem Koberg, das Markt­trei­ben in der Fuß­gän­ger­zo­ne Brei­te Stra­ße, der Ster­nen­wald auf dem Schran­gen, der His­to­ri­schen Markt und den Mär­chen­wald an der Mari­en­kir­che statt.
Die Kunst­hand­wer­ker­märk­te im Hei­li­gen-Geist-Hos­pi­tal, in St. Petri, im Hoge­hus und in Schup­pen 6 ste­hen eben­falls bereits in den vor­weih­nacht­li­chen Start­lö­chern; hier wird auf­grund der geschlos­se­nen Innen­räu­me die 2G-Rege­lung für die Besucher:innen gel­ten. Zudem ist in die­sem Jahr die Zahl der Gäs­te und der Aus­stel­len­den etwas redu­ziert. Das Weih­nachts­wun­der­land am Han­se­mu­se­um wird wie­der Fami­li­en mit Kin­dern ein­la­den. Alle aktu­el­len Infor­ma­tio­nen fin­den Sie ­online unter www.luebecker-­weihnachtsmarkt.de. Hier sind alle aktu­el­len Infor­ma­tio­nen zur „Weih­nachts­stadt des Nor­dens“ inklu­si­ve der geplan­ten Markt­ter­mi­ne in Lübeck abruf­bar, aber bit­te beach­ten: Ände­run­gen sind auf­grund der aktu­el­len Lage vorbehalten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein