Anja Es und ihr Held: „Ich musste ihn einfach malen!“

4
1151
"Großschmidt": Heldenporträt von Anja Es

Aufrecht, stark, den Blick nach vorn - so steht er da, ihr Held. Und irgend­wie kommt er den Tim­men­dor­fern bekannt vor… „Ich muss­te ihn ein­fach malen“, seufzt Anja Es und betrach­tet ihr jüngs­tes Gemäl­de. Ich ken­ne den Mann schon län­ger und er ist mit nie son­der­lich in´s Auge gefal­len. In letz­ter Zeit aber hat sein Ant­litz etwas heroi­sches, eine cha­ris­ma­ti­sche Strahl­kraft und gera­de­zu epi­sche Grö­ße für mich bekom­men. Es ist mein ers­tes Hei­li­gen­bild­chen und ich den­ke, vie­le Tim­men­dor­fer und Tim­men­dor­fe­rin­nen wür­den es gern in ihrem Gebets­eck­chen auf­stel­len. Daher gebe ich es zum run­ter­la­den frei.“ Dies­mal stand ihr ein Mann Modell, der Zivil­cou­ra­ge bewie­sen hat und tat­säch­lich wie einst David gegen Goli­ath einen über­mäch­ti­gen Geg­ner zu Fall brach­te.

Die Künst­le­rin Anja Es, die ihre Gale­rie in der Tim­men­dor­fer Trink­kur­hal­le hat und dort immer wie­der mit unge­wöhn­li­chen Expo­na­ten über­rascht, nennt das Gemäl­de humor­voll „Groß­schmidt“ (in Anleh­nung an den tat­säch­li­chen Namen ihres Hel­den). Es ragt in Stil und Aus­füh­rung aus vie­len ande­ren her­vor, aus eige­ner Künst­ler-Werk­statt eben­so wie aus den Ate­liers vie­ler inter­es­san­ter Kol­le­gen, die hier im Wech­sel aus­stel­len.

Im August wird der Tra­ve­mün­der Künst­ler Micha­el Wei­gel gemein­sam mit Anja Es die Art-Per­for­mance „La Mer“ in die renom­mier­te „Rotun­de“ brin­gen. Das Publi­kum ist schon gespannt auf neue Wer­ke und neue Tex­te des bereits im ver­gan­ge­nen Jahr erfolg­rei­chen Künst­ler-Duos. Das Gemäl­de „Groß­schmidt“ kann jetzt in der Tim­men­dor­fer Trink­kur­hal­le bewun­dert wer­den.

4 KOMMENTARE

  1. Ein star­kes Bild gemalt von einer star­ken Frau, die sich nicht scheut, ihre Mei­nung offen aus­zu­drü­cken - sei es in Spra­che oder Kunst!

    Cha­peau, Frau Es

  2. Hal­lo ! Habe Ende Juli in der Trink­hal­le am Tim­men­dor­fer Strand eine sehr schoe­ne Aus­stel­lung gesehen.Bin immer noch begeistert,sodass ich gern die Skulp­tu­ren ivon dem Kuenst­ler, von dem ich lei­der den Namen nicht weiss, mir mit Freun­den anschau­en möch­te. Kön­nen Sie mir wei­ter­hel­fen und mir mitteilen,wie und wo ich sei­ne Wer­ke sehen kann.? Wäre Ihnen sehr dank­bar und hof­fe auf eine bal­di­ge Ant­wort. Herz­li­chen Gruss! Hei­de Faber

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here