Aus Sand gebaut: Sandskulpturenfestival

0
245
Märchenhafte Gestalten, faszinierend aus Sand geformt, sind die Attraktion in Travemünde © Sebastian John
Märchenhafte Gestalten, faszinierend aus Sand geformt, sind die Attraktion in Travemünde © Sebastian John

San­di­ge Meis­ter­wer­ke kön­nen vom 11. Mai bis zum 20. Okto­ber in drei über­dach­ten Boots­hal­len am Fische­rei­ha­fen von Tra­ve­mün­de bestaunt wer­den. Auf 5.600 Qua­drat­me­tern tau­chen die Besu­cher in eine mari­ti­me Aben­teu­er­welt ein. Das hol­län­di­sche Unter­neh­men „Sculp­tu­re Events“ kre­iert eine Unter­was­ser­welt aus Sand.

Faszinierende Skulpturen formen Künstler aus verschiedenen Ländern aus Sand © Sebastian John
Fas­zi­nie­ren­de Skulp­tu­ren for­men Künst­ler aus
ver­schie­de­nen Län­dern aus Sand © Sebas­ti­an John

Vier Wochen lang hat das 25-köp­fi­ge Team der inter­na­tio­na­len Sand­künst­ler aus Russ­land, der Ukrai­ne, Litau­en, Lett­land, Ungarn, Polen, Hol­land und den USA die rund 150 Figu­ren aus rund 10.000 Kubik­me­ter Sand ent­ste­hen las­sen. Aller­dings ist der aus run­den Sand­kör­nern bestehen­de Ost­see­sand nicht geeig­net. Für das Sand­skulp­tu­ren­fes­ti­val wur­de scharf­kan­ti­ger jun­ger Sand, der noch nicht von Wind und Was­ser abge­schlif­fen wur­de, ange­lie­fert.
Nur die­ser Spe­zi­al­sand lässt sich „sta­peln“, so dass die Sand­skulp­teu­re dar­aus beein­dru­cken­de, bis zu zehn Meter hohe Kunst­wer­ke aus Sand erschaf­fen kön­nen.
„Ich freue mich sehr, dass das Sand­skulp­tu­ren-Fes­ti­val in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft zum Tra­ve­mün­der Fische­rei­ha­fen einen geeig­ne­ten Ver­an­stal­tungs­ort gefun­den hat“, sagt Lübecks Bür­ger­meis­ter Jan Lin­denau. Zustim­mung gibt es auch von Tra­ve­mün­des Kur­di­rek­tor Uwe Kirch­hoff, „Ich bin mir sicher, dass sich das Event als Anzie­hungs­punkt am Fische­rei­ha­fen eta­blie­ren wird und künf­tig neben der geplan­ten neu­en Pro­me­na­de zur Attrak­ti­vi­tät des Hafen­ge­län­des bei­trägt.“

Der lachende Hai ist auch dabei: Das Festiva findet ab 11. Mai am Baggersand statt © Sebastian John
Der lachen­de Hai ist auch dabei: Das Fes­ti­va fin­det ab 11. Mai am Bag­ger­sand statt © Sebas­ti­an John

Tho­mas van den Dun­gen, Geschäfts­füh­rer von „Sculp­tu­re Events“, ist glück­lich, dass er in Tra­ve­mün­de mit offe­nen Armen emp­fan­gen wird. „Ich weiß, dass das See­bad Tra­ve­mün­de mit Sand­skulp­tu­ren in der Ver­gan­gen­heit bereits vie­le Besu­cher begeis­tert hat und ich wün­sche mir, an die­se Tra­di­ti­on anknüp­fen zu kön­nen.“ - Chris­ti­an Mar­tin Lukas, Geschäfts­füh­rer der Lübeck und Tra­ve­mün­de Mar­ke­ting GmbH, zeigt sich eben­falls von der Idee des Sand­skulp­tu­ren-Fes­ti­vals im See­bad ange­tan. „Ich freue mich, die inter­na­tio­na­len Sand­skulp­teu­re in Tra­ve­mün­de will­kom­men zu hei­ßen und ihre ein­drucks­vol­len, mari­ti­men Kunst­wer­ke aus Sand bewun­dern zu kön­nen.“ Da die Tra­ve­mün­der Sand­skulp­tu­ren sich in drei über­dach­ten Boots­hal­len und nicht unter frei­em Him­mel befin­den, sind sie wit­te­rungs­un­ab­hän­gig und haben eine fast unbe­grenz­te Lebens­dau­er. Zum Are­al der Sand­skulp­tu­ren gehö­ren auch ein Gas­tro­no­mie­be­reich und ein Sand­spiel­platz für Kin­der.
Das Sand­skulp­tu­ren­fes­ti­val fin­det vom 11. Mai bis 20. Okto­ber in den Boots­hal­len am Bag­ger­sand 15 statt. Die Kunst aus Sand kann­täg­lich von 10 bis 17 Uhr bestaunt wer­den.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here