Stimmungs-Highlight mit Super-Sounds: Alvaro Soler, Nico Santos und Ben Zucker am Timmendorfer Strand

0
98
Volle Ränge, toller Sound: die Fans füllten die Strandarena bis auf den letzten Platz, um ihre Stars zu erleben. (c) Olaf Malzahn

End­lich wie­der Par­ty­stim­mung! Rund 10.000 Fans erleb­ten die „Stars am Strand“. Alva­ro Soler, Nico San­tos und Ben Zucker tra­ten am 9., 10. und 11. Sep­tem­ber in der Stran­dare­na im Bereich See­brü­cke auf und brach­ten ihr Publi­kum zum Tan­zen, Jubeln, Sin­gen. „Die Atmo­sphä­re war gera­de­zu magisch“, schwär­men die Ver­an­stal­ter vom TSNT (Tou­ris­mus Niendorf/Timmendorf) und pla­nen bereits eine Wie­der­ho­lung im kom­men­den Jahr.

Die Vor­freu­de war groß: Schon Wochen vor dem Event „Stars am Strand“ waren die meis­ten Kar­ten ver­kauft. Nun hoff­ten alle auf ange­neh­mes Wet­ter, denn die Aus­sich­ten waren zunächst nicht ganz sicher. Ende Sep­tem­ber kann’s schon mal reg­nen an der Küs­te; also schnapp­te man sich den Regen­schirm oder das Regen­cape, die zum Glück nicht zum Ein­satz kamen. Und dann kam er: Alva­ro Soler. Schon beim ers­ten Song ging die Par­ty ab: „Y si te digo digo/ Que estoy en lugar/ Don­de se vive ent­re colo­res …“. „Can­de­la“ heißt der neue Hit, und die Fans san­gen und klatsch­ten mit. Dass Alva­ro das Lied gemein­sam mit Nico San­tos für eine TV-Doku geschrie­ben hat, konn­te man am Ende der Show erfah­ren, denn da kam der krea­ti­ve Kum­pel unter Rie­sen-Bei­fall als Über­ra­schungs­gast auf die Büh­ne. Die Haupt­rol­le spiel­te den­noch Alva­ro Soler, der mit star­ken Songs wie „La Cin­tu­ra“, „Magia“ oder „und „La Libertad“ für Begeis­te­rung sorg­te. Am Ende brach­te der Super­star die Fans mit sei­nem Super­hit zum Tan­zen: „Sofia“ schall­te über die Düne bis zur Pro­me­na­de und sorg­te wahr­schein­lich auch dort für ein paar gewag­te Tanz­schrit­te, denn die­ser Sound reißt jeden mit.

Nico San­tos stand noch mal am Sonn­abend, dem 10. Sep­tem­ber, als Ein­zel­künst­ler auf der Büh­ne, wie­der vor aus­ver­kauf­ten Rän­gen mit rund 4.200 Sitz- und Steh­plät­zen. Wie erwar­tet zeig­te sich der Büh­nen­pro­fi wie­der als begna­de­ter Enter­tai­ner und brach­te sei­ne Fans in Par­ty­stim­mung. „It’s not good enough for me, sin­ce I been with you, ooh/ It’s not gon­na work for you, nobo­dy can equal me, I know… das ist „Unf­or­get­ta­bel“, so unver­gess­lich wie die­ser Abend vor begeis­ter­tem Publi­kum, mit star­kem Sound und schwe­ben­den Rie­sen­bal­lons. Schließ­lich gab es noch einen Gegen­be­such von Sän­ger-Kum­pel Soler, und da gab es kein Hal­ten mehr: erst nach drei Zuga­ben beru­hig­ten sich die Fans, und man konn­te den Sound-Abend beenden.

Der Sonn­tag war dann ganz „auf Zucker“. Am Abend des 11. Sep­tem­ber betrat erst ein­mal Sarah Zucker die Büh­ne und prä­sen­tier­te deut­schen Pop mit Titeln wie „Wir tan­zen um die Welt“ oder „Zeit zu gehen“, bevor sie ihren Bru­der „mit der bes­ten Band der Welt“ ankün­dig­te. Dann kam er, Ben Zucker, mit der fünf­köp­fi­gen Band und sei­nen bei­den Back­ground-Sän­ge­rin­nen und brach­te mit rocki­gen Stü­cken und gefühl­vol­len Bal­la­den eine ganz neue Rich­tung in den Sound­track am Strand, der schließ­lich unter oran­ge­far­be­nem Him­mel „Der Son­ne ent­ge­gen“ schall­te. Das Bes­te kam zum Schluss: Der Super­hit „Was für eine gei­le Zeit“ kam als Zuga­be gegen 21.40 Uhr, und zum Abschluss klang der Song „Immer noch“ beson­ders gesel­lig in den Voll­mond, denn pas­send zur Zei­le „Heb’ noch mal mein Glas auf uns“ lie­ßen alle Musi­ker die Glä­ser klir­ren und rie­fen fröh­lich „Dan­ke, Timmendorf!“

Dank­bar ist auch das Tou­ris­mus-Team, das die swin­gen­de Star-Par­ty orga­ni­siert hat. Joa­chim Nitz, Tou­ris­mus-Direk­tor von Tim­men­dor­fer Strand Nien­dorf, zeig­te sich erleich­tert und begeis­tert glei­cher­ma­ßen „denn bei einer Ver­an­stal­tung sol­chen Aus­ma­ßes muss so vie­les durch­dacht und minu­ti­ös geplant sein – wenn es dann end­lich los­geht, fällt einem direkt der ein oder ande­re Stein vom Herzen!“
Die TSNT GmbH wickelt „Stars am Strand“ seit 2018 in der Rol­le als Ver­an­stal­ter kom­plett in Eigen­re­gie ab – von der Künst­ler­aus­wahl, über das Ticke­ting, die Ver­mark­tung bis hin letz­ten Endes zum Sta­di­on­auf­bau. Eine beson­de­re Leis­tung, die vom gesam­ten Team erbracht wird. Und sie sind immer noch mit Begeis­te­rung dabei. So ist das nächs­te Event „Stars am Strand“ bereits in Pla­nung, und auch der Ter­min steht schon fest: Im Jahr 2023 wer­den wie­der­um am 8., 9. und 10. Sep­tem­ber eini­ge der belieb­tes­ten Stars in der Stran­dare­na auf­tre­ten, umju­belt, umtanzt und umschwärmt von den Fans, die jetzt schon gespannt war­ten auf das nächs­te Stim­mungs-High­light am Strand.