Mit SUP auf See: Neue Kurse in Scharbeutz

0
31
Direkt am Scharbeutzer Strand finden im August Schnupperkurse für Anfänger und Fortgeschrittene mit Weltmeisterin Susanne Lier statt. (c) www.luebecker-bucht-ostsee.de

In der Lübe­cker Bucht gibt es vie­le Mög­lich­kei­ten, was­ser­sport­lich aktiv zu sein - eine davon ist das Stand up Paddling (SUP), das im Lau­fe der letz­ten Jah­re immer belieb­ter gewor­den ist. In Kling­berg gibt es in die­sem Som­mer beson­de­re Ange­bo­te für SUP-Inter­es­sier­te, und am Schar­beut­zer Strand kommt dies­mal sogar eine Welt­meis­te­rin zu Besuch.

Im idyl­li­schen Park am Kling­berger Haus des Gas­tes beginnt das SUP-Ver­gnü­gen erst mal mit einer anschau­li­chen Tro­cken­übung. SUP-Leh­rer Han­si Con­zel­mann von der TALB -Tou­ris­mus-Agen­tur demons­triert lang­sam, aus­führ­lich und für alle ver­ständ­lich, wie man das Geheim­nis der voll­ende­ten Balan­ce mit Board und Pad­del errei­chen kann.
„Man braucht nur den rich­ti­gen Schwung“, sagt er, und alle Teilnehmer*innen sehen und hören auf­merk­sam zu, wie er fach­kun­dig das Pad­del schwingt. „Das Wich­tigs­te beim Stand Up-Paddling ist das rich­ti­ge Gefühl für eine aus­ge­gli­che­ne Bewe­gung“, erklärt der erfah­re­ne SUP-Leh­rer und lie­fert gleich eine anschau­li­che Demons­tra­ti­on. Jetzt war­ten schon alle gespannt auf den Ein­satz im Gro­ßen ­Pönit­zer See. Lang­sam und vor­sich­tig wer­den die Boards vom Boots­steg ins Was­ser gelas­sen. Dann der Start, erst mal im Sit­zen. Und dann der gro­ße Moment: „Stand Up“ und glei­te in sanf­ten Schwün­gen auf­recht über den See! Ein Glücks­mo­ment, den kei­ner vergisst.
Wer schon eine gewis­se Rou­ti­ne auf dem Board ent­wi­ckelt hat, der weiß, dass die­ses Gefühl gera­de­zu süch­tig macht: „Das ist für mich die bes­te Ent­span­nung nach dem Job“, schwärmt einer der vie­len SUP-Fans, die schon seit vie­len Jah­ren die gro­ße Frei­heit auf Meer und See bei fri­scher Bri­se genießen.

Susan­ne Lier ist drei­fa­che SUP-Welt­meis­te­rin
und bie­tet Kur­se auf hohem Niveau © Susan­ne Lier

Dabei war die­se Art der Fort­be­we­gung auf dem Was­ser ursprüng­lich mit har­ter Arbeit ver­bun­den. So sol­len sich poly­ne­si­sche ­Fischer vor Tahi­ti auf ihre Kanus gestellt haben, um mit star­ken Pad­del­schwün­gen schnell und gezielt zu ihrer Beu­te zu kom­men. Sport­lich wur­de das Gan­ze erst Anfang er 2000er Jah­re. Das „Steh­pad­deln“ wur­de zur eigen­stän­di­gen Sport­art und erfreut sich immer grö­ße­rer Beliebt­heit. Wer Lust hat, auch mal über See und Meer zu pad­deln, der kann in die­sem Som­mer an einem der Kur­se teil­neh­men, die am See und am Meer statt­fin­den, u.a. mit der SUP-Welt­meis­te­rin Susan­ne Lier am 27. und 28. August. Wei­te­re Infos: www.luebecker-bucht-ostsee.de/sup-events

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein