Straßenkünstler in Scharbeutz

0
415
Hurra! Die Straßenkünstler sind wieder da! Jongleure, Artisten, Seiltänzer, Trapezisten, Akrobaten, Clowns, Zauberer, Gaukler und Pantomimen spielen durchgehend auf vier Schauplätzen (c) www.luebecker-bucht-ostsee.de

Nach zwei­jäh­ri­ger Pau­se ver­wan­delt sich die Pro­me­na­de in Schar­beutz wie­der in eine gro­ße Büh­ne für inter­na­tio­na­le Künst­ler. Vom 5. bis 7. August tre­ten täg­lich ab 14.00 Uhr Jon­gleu­re, Artis­ten, Zau­be­rer auf, bis in den spä­ten Abend.

Ganz fle­xi­bel und frei nach Gus­to kön­nen die Fes­ti­val­gäs­te bei den Vor­stel­lun­gen der Künst­ler zuschau­en. Über­all zwi­schen dem See­brü­cken­vor­platz und dem Fischer­stieg gibt es etwas zu sehen. Wo es einem gefällt, bleibt man ste­hen und wenn man möch­te, dann schlen­dert man wei­ter. Die Vor­stel­lun­gen kos­ten kei­nen Ein­tritt, viel­mehr wird um eine indi­vi­du­el­le Spen­de in die auf­ge­stell­ten Hüte gebe­ten. So ent­lohnt das Publi­kum den Künst­ler direkt und in der Höhe, wie die Show gefal­len hat. Für die Künst­ler geht es an die­sem Wochen­en­de noch um einen wei­te­ren Hut: Mit­tels Publi­kums­ab­stim­mung wird der belieb­tes­te Künst­ler des Fes­ti­vals ermit­telt, erhält als Aus­zeich­nung den ‚Gol­de­nen Hut‘ und hat damit beim Fes­ti­val-Ver­an­stal­ter „Bajaz­zo“ sein Plätz­chen beim nächs­ten Schar­beut­zer Stra­ßen­künst­ler­fes­ti­val gesichert.

Das Publi­kums­vo­ting erfolgt über den ­„Lübe­cker Bucht Gui­de’“ den digi­ta­len ­Urlaubs- und Frei­zeit­pla­ner für den Auf­ent­halt in der Lübe­cker Bucht. Unter allen Besu­chern, die bei der Abstim­mung mit­ge­macht haben, wer­den bei der Abschluss­ga­la am Fes­ti­val-Sonn­tag um 22 Uhr wert­vol­len Prei­se wie Über­nach­tun­gen an der Ost­see, ein gro­ßer Pick­nick­korb oder ein hand­ge­fer­tig­tes Kunst­stück aus See­brü­cken­holz ver­lost. Die Prei­se wer­den von Ost­see Appar­te­ment Won­gel, dem Gran­de Beach Café und der Tou­ris­mus-Agen­tur Lübe­cker Bucht bereit gestellt.
Täg­lich von 14.00 bis 21.00 Uhr kön­nen Kin­der ab 5 Jah­ren die Artis­ten­schu­le des Stra­ßen­künst­ler­fes­ti­vals besu­chen. In ver­schie­de­nen Work­shops wer­den unter­schied­li­che Küns­te der Artis­tik, der Jon­gla­ge und Zir­kus­tech­ni­ken unter­rich­tet. So ste­hen Tra­pe­zar­tis­tik eben­so auf dem Plan wie Jon­glie­ren mit Bäl­len oder Tüchern und Akro­ba­tik. Und wer sich traut, kann abends in einer Kin­der­ga­la um 20 Uhr zei­gen, was am Nach­mit­tag gelernt wur­de. Gelei­tet wer­den die Work­shops von ca. 30-45 Minu­ten Dau­er von drei Zir­kus­leh­rern. Die Anfangs­zei­ten und Work­shopinhal­te sind an der Artis­ten­schu­le ausgehängt.
Und es gibt auch ein Wie­der­se­hen mit den alten See­brü­cken! Wer möch­te, kann näm­lich im Rah­men des Stra­ßen­künst­ler­fes­ti­vals beim Holz­work­shop selbst krea­tiv wer­den und sein indi­vi­du­el­les Erin­ne­rungs­stück aus dem Holz der abge­ris­se­nen Schar­beut­zer oder Haff­kru­ger See­brü­cke gestal­ten. An allen Tagen des Fes­ti­vals bie­tet die Akti­on „Ärmel hoch“ von 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr klei­ne Holz-Work­shops an, bei denen eigen­hän­dig Schlüs­sel­an­hän­ger, Vasen und klei­ne Tafeln aus dem gute, alten See­brü­cken­holz gefer­tigt wer­den kön­nen. Die Work­shop-Teil­nah­me kos­tet zwi­schen 3 und 7 Euro pro Per­son als Materialzuschuss.

Online-Infor­ma­tio­nen zum Stra­ßen­künst­ler­fes­ti­val, der Kin­der-Artis­ten-Schu­le und dem See­brü­cken­holz-Work­shop gibt es im Ver­an­stal­tungs­ka­len­der der TALB: www.luebecker-bucht-ostsee.de/veranstaltungskalender
Wer mehr erfah­ren möch­te, schaut hier: www.luebecker-bucht-ostsee.de/luebecker-bucht-guide