Familiär und gemütlich: Neujahrsbrunch in Klingberg

0
1527
Klönschnack mit Schlemmer-Buffet: Neujahrsbrunch in Klingberg

Kein Sturm, kein Regen konn­te sie stop­pen: scha­ren­wei­se ström­ten die Kling­berger in das Haus des Gas­tes, um bei schöns­tem Aus­blick auf dicke Wol­ken über dem See gemüt­lich bei­ein­an­der zu sit­zen, den Reden und dem pep­pi­gen Gitar­ren-Sound von Alex­an­der Rüß und Michel von Wus­sow zu lau­schen und die Köst­lich­kei­ten vom Brunch-Buf­fet zu genie­ßen - wie immer begehr­te Krea­tio­nen aus Kling­berger Krea­tiv-Küchen, auf die sich vie­le der Besu­cher schon das gan­ze Jahr gefreut haben. Der Neu­jahrs­brunch des Kul­tur­ver­eins Klei­ne Wald­schän­ke und der VHS ist ein belieb­ter Kling­berger Klas­si­ker.

Ich hät­te auch zum Neu­jahrs­emp­fang in Tim­men­dor­fer Strand gehen kön­nen, der gleich­zei­tig statt­fin­det. Aber das Buf­fet ist hier bes­ser“, lob­te Bür­ger­meis­ter Vol­ker Owe­ri­en und ern­te­te zufrie­de­nes Lächeln der krea­ti­ven Köchin­nen und Köche, die wie­der ein­mal ver­füh­re­ri­sche „kal­te Plat­ten“ und fei­ne Sala­te gezau­bert hat­ten. Rund hun­dert Gäs­te hat­ten sich in dem klei­nen, gemüt­li­chen Haus des Gas­tes mit Nach­barn, Freun­den, Bekann­ten an den Tisch gesetzt und hör­ten inter­es­siert die Begrü­ßungs­re­den von Peter Kap­pel vom Kul­tur­ver­ein Klei­ne Wald­schän­ke und Hel­ga Vocke, Vor­sit­zen­de der VHS Kling­berg am See. Hel­ga Vocke lob­te vor allem den acht­köp­fi­gen VHS-Vor­stand: „Es macht viel Spaß mit Euch“, sag­te sie und ern­te­te fröh­li­chen Bei­fall.

Familiär und fröhlich ging es zu im Treffpunkt "Haus des Gastes"Auch Bür­ger­meis­ter Vol­ker Owe­ri­en fand loben­de Wor­te für die VHS und den Kul­tur­ver­ein: „Sie tra­gen ganz erheb­lich zur Lebens­qua­li­tät und zum Gemein­wohl bei.“ - Tat­säch­lich kann eigent­lich jeder einen Kurs für sich fin­den, ob man sein Eng­lisch, Fran­zö­sisch, Ita­lie­nisch auf­fri­schen, bei der Tanz-Medi­ta­ti­on sport­lich ent­span­nen, beim Malen den „Kri­ti­ker in Dir umar­men“ oder beim Lach-Yoga mal herz­er­fri­schend los­la­chen möch­te… das Pro­gramm der VHS Kling­berg ist lesens- und erle­bens­wert. Anmel­den soll­ten Sie sich min­des­tens eine Woche vor Kurs­be­ginn bei den Kurs­lei­tern. Und wenn Sie Lust haben, bei der VHS mit­zu­ar­bei­ten, mel­den Sie sich ein­fach unter helga.vocke@vhs-klingberg.de.

Die Gastgeber Peter Kappel (Kleine Waldschänke) und Helga Vocke (VHS) begrüßten mehr als 100 GästeNicht weni­ger ver­lo­ckend ist das Jah­res­pro­gramm des Kul­tur­ver­eins Klei­ne Wald­schän­ke e.V. Am 14. und 15. Febru­ar (11 bis 18 Uhr) geht es wie­der um Stoff und Wol­le beim Hand­ar­bei­ten­kurs mit Bet­ti­na Brammer. Im März dreht sich alles um Buch, Zeit­schrif­ten, Medi­en (14. und 15.3.), und rich­tig öster­lich wird es am 21./22. März beim Oster­markt und vom 27, bis 29. März bei der Aus­stel­lung Patch­work, Filz, Schmuck, Male­rei unter dem Mot­to „Öster­li­ches und mehr (Meer)“. Das wei­te­re Pro­gramm kön­nen Sie direkt in der Klei­nen Wald­schän­ke erhal­ten; Infor­ma­tio­nen und Anmel­dun­gen unter der Tele­fon­num­mer 04524-7060351 (Bet­ti­na Brammer) oder 04524-8679 (Astrid Peter­sen)

Dieses Buffet ist Kult: Es stammt aus den Kreativ-Küchen der Klingberger_____Schöne Stimmung mit Seeblick und Musik_____Alexander und Michel vom OGT ernteten tosenden Beifall für ihre schwungvolle Gitarren-Performance

Die reet­ge­deck­te Klei­ne Wald­schän­ke hat sich mitt­ler­wei­le zum Kling­berger Kom­mu­ni­ka­ti­ons­zen­trum ent­wi­ckelt: hier fin­det regel­mä­ßig der „Klön­sch­nack“ statt, zu dem alle Nach­barn (und auch wei­te­re Gäs­te) ein­ge­la­den sind, und hier - so beton­te Peter Kap­pel - wird auch immer öfter im klei­nen Kreis gefei­ert: „Das Haus steht für alle offen, und auch die Nut­zung lie­fert einen Bei­trag zum Erhalt die­ser Insti­tu­ti­on.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here