Spinnen, Geister, Kürbisfratzen: Jetzt startet der Grusel-Oktober bei „Karls“

0
1660
"Karlianer" zwischen Geistern: Doris Sanfteil mit Kürbisfratze und Spinnentier

Gro­ße, haa­ri­ge Spin­nen mit rot glü­hen­den Augen lau­ern in dicken Spinn­we­ben; Geis­ter mit gru­se­li­gen Bli­cken schwe­ben gespens­tisch über die Köp­fe der stau­nen­den Besu­cher. Sogar die „Kar­lia­ner“ habe sich grau­en­voll ver­wan­delt - mit schau­ri­ger Schmin­ke und Gru­sel­um­hän­gen am Hals. Seid mutig, Kids: Bei Karls ist jetzt Gru­sel-Okto­ber. Macht ihr mit?

Ein Hauch von Hal­lo­ween liegt in der Luft: Auf Karls Erleb­nis-Hof in Warns­dorf spu­ken freund­li­che Geis­ter her­um, mit schau­ri­gen Gru­sel­um­hän­gen am Hals. Und wenn man näher tritt, wird’s rich­tig unheim­lich. Direkt am Ein­gang war­tet ein fins­te­rer Foto-Point auf das nächs­te Foto des Grau­ens, und drau­ßen vor der Tür sind gro­ße, dicke Kür­bis­se bereit, von klei­nen Künst­lern zu gru­se­li­gen Gesich­tern geschnitzt zu wer­den. Gründ­lich aus­ge­höhlt und mit fre­chem Frat­zen-Grin­sen, wer­den die Kür­bis­se am Abend des Gru­selns mit Ker­zen beleuch­tet. Am Tage geben sich die bun­ten Früch­te auch gern mal freund­lich und lecker. Zum Bei­spiel in Karls Gut­s­kü­che. Dort gibt es neben Gru­sel­muf­fins und Keks­ge­spens­tern jetzt auch die köst­li­che haus­ge­mach­te Kür­bis­sup­pe, von der so vie­le Karls-Gäs­te schwär­men. Kos­ten­lo­se Rezep­te zum Nach­ko­chen gibt es auch - und natür­lich jede Art von Kür­bis­sen, zum Kochen, Schnit­zen oder Schmü­cken. Vom Zier­kür­bis bis zum Mikro­wel­len­kür­bis reicht die gro­ße Aus­wahl der belieb­ten Herbst­bo­ten, die sich mit krea­ti­ven Ideen und ein paar Acces­soires in wun­der­schö­ne Deko­ra­tio­nen ver­wan­deln las­sen.

Bei Karls können Kids ihren eigenen Grusel-Kürbis schnitzen_____Karls Erlebnishof ist "Kürbisland": etliche Sorten sind überall zu finden_____Wunderschön dekoriert, lädt Karls "Kürbisland" zum Herbstbesuch ein

Und auf gehts in Rich­tung Hal­lo­ween: Ende Okto­ber ist Aller­hei­li­gen, der „Tag der Geis­ter“ - und der wird tra­di­tio­nell gespens­tisch gefei­ert. Klu­ge Kids rüs­ten sich recht­zei­tig für ihren geis­ter­haf­ten Auf­tritt: In Karl’s Bau­ern­markt gibt’s dafür die rich­ti­gen Kos­tü­me und Hüte. Und dann kommt auch noch eine rich­ti­ge Hexe: am 31. Okto­ber , zum Hal­lo­ween-Fest, schenkt sie den Kids einen Kakao und ein Muf­fin. Wer will, der kann sich auch am offe­nen Feu­er einen Mar­sh­mel­low mit Scho­ko­guss backen. Und wenn alles ver­nascht ist, dann lohnt sich ein Start ins Mais­la­by­rinth - bis Ende Okto­ber eine span­nen­de Sache.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here