Strandderby in Scharbeutz

1
1385
Beim Scharbeutzer Strandderby treten große und kleine Reiter in verschiedenen Wettbewerben an. Foto: AB

Die Pfer­de und Ponies wer­den gesat­telt, die Rei­te­rin­nen und Rei­ter machen sich schon mal warm. Denn jetzt geht es an den Strand, zum Start des dies­jäh­ri­gen Schar­beut­zer Strand­der­by - am 18. März ab 12.00 Uhr.

Bei Rei­tern und Pfer­de­lieb­ha­bern hat das Schar­beut­zer Strand­der­by einen fes­ten Platz im Ter­min­ka­len­der. Am Sonn­tag, 18. März 2012, ist es wie­der soweit, dann wird ab 12 Uhr der Strand vor der Akti­ons­tri­bü­ne zur Pfer­de­renn­bahn. Die Zuschau­er kön­nen direkt neben der See­brü­cke vie­le Rei­ter mit ihren Pfer­den bei span­nen­den Ein­zel- und Mann­schafts-Wett­kämp­fen erle­ben. „Ob Pony, Frie­se oder Tra­ber, alle Pfer­de­ras­sen sind herz­lich will­kom­men“, sagt Ver­an­stal­tungs­lei­ter Chris­ti­an Rog­ge vom Tou­ris­mus-Ser­vice Schar­beutz. Der Wett­be­werb wird – wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren – von Gabrie­le Klein vom Lübe­cker Hil­ler-Hof orga­ni­siert und fach­frau­lich mode­riert. Die Der­by­stre­cke umfasst 200 Meter inklu­si­ve einer Wen­de­mar­ke, sodass für den Sieg die schnells­te Zeit auf 400 Meter zählt. Ins­ge­samt wer­den erneut Preis­gel­der in Höhe von 1.800 Euro durch den Tou­ris­mus-Ser­vice Schar­beutz ver­ge­ben. Gestar­tet wird mit den Ein­zel­ren­nen der Jugend­li­chen bis 17 Jah­re, die ab 18-Jäh­ri­gen gehen gegen 14.30 Uhr auf die Bahn und die Mann­schafts-/Grup­pen­ren­nen begin­nen gegen 16 Uhr. Jeder Rei­ter kann an den Ein­zel- und den Mann­schafts­ren­nen teil­neh­men, jedes Pferd darf zwei­mal am Tag star­ten. Das Start­geld beträgt pro Start im Ein­zel­ren­nen 30 Euro. Eigent­lich war das Strand­der­by bereits für den Febru­ar ein­ge­plant: manns­ho­he Eis­ber­ge und schock­ge­fro­re­ner Boden nach dem plötz­li­chen Käl­te­ein­bruch sor­gen dann aber dafür, dass die Pfer­de erst ein­mal im Stall blie­ben, das Der­by auf wär­me­re Zei­ten ver­scho­ben wur­de. Für die Zuschau­er ist der Ein­tritt frei. Rund um das Ver­an­stal­tungs­ge­län­de wird es für die Stär­kung zwi­schen­durch Spei­sen- und Geträn­ke­an­ge­bo­te geben.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here