Winter-Highlights am Ostseestrand

0
598
Flackernde Fackeln, magisches Licht: Beim Fackelfest am Niendorfer Strand leuchten bis zu acht Meter hohe Fichtenstämme
Flackernde Fackeln, magisches Licht: Beim Fackelfest am Niendorfer Strand leuchten bis zu acht Meter hohe Fichtenstämme

Wer sagt denn da, im Win­ter sei bei uns nichts los? - Weit gefehlt: Wer das Beson­de­re sucht, der kommt jetzt und lässt sich das Febru­ar-Pro­gramm nicht ent­ge­hen. Tim­men­dor­fer Strand, Nien­dorf und Schar­beutz bie­ten Ihnen High­lights zum Träu­men, Genie­ßen - und zum Foto­gra­fie­ren.

Fackelfest am Niendorfer Strand

Reisigumwickelt, glühen die Fichtenstämme im Dunkeln
Rei­si­gum­wi­ckelt, glü­hen die Fich­ten­stäm­me im Dun­keln

Mit die­sem außer­ge­wöhn­li­chen Feu­er-Spek­ta­kel will die Tim­men­dor­fer Strand Nien­dorf Tou­ris­mus GmbH am Sonn­abend, 11. Febru­ar ab 14.00 Uhr am Nien­dor­fer Freistrand dem Win­ter ordent­lich ein­hei­zen.
Als beson­de­re Attrak­ti­on wur­den acht Rie­sen­fa­ckeln ange­fer­tigt, jede acht Meter hoch. Dabei han­delt es sich um Fich­ten­stäm­me aus den umlie­gen­den Wäl­dern. Damit sie sich auch ent­zün­den las­sen, wur­de das obe­re Drit­tel der Stäm­me mit Rei­sig umwi­ckelt. Die­se Auf­ga­be haben die Aus­zu­bil­den­den des Tim­men­dor­fer Bugen­ha­gen Berufs­bil­dungs­wer­kes unter Anlei­tung ihres Aus­bil­dungs­lei­ters Udo Stü­ßer über­nom­men. „Wir bedan­ken uns ganz herz­lich bei dem Bugen­ha­gen Berufs­bil­dungs­werk für die geleis­te­te Arbeit und die Bereit­schaft uns so tat­kräf­tig zu unter­stüt­zen“, freut sich Mar­ti­na Block, Ver­an­stal­tungs­as­sis­ten­tin der TSNT GmbH.
Beim ers­ten Nien­dor­fer Fackel­fest sor­gen zahl­rei­che Feu­er­kör­be und Schwe­den­feu­er für uri­ge Gemüt­lich­keit und brin­gen außer­dem Wär­me und Licht in die dunk­le Jah­res­zeit. Die Rie­sen­fa­ckeln wer­den mit ­Beginn der Däm­me­rung gegen 17.30 Uhr ent­zün­det. Ein Spek­ta­kel, das man sich nicht ent­ge­hen las­sen soll­te. Zum Fackel­fest am 11. Febru­ar ab 14.00 Uhr gehört auch ein reich­hal­ti­ges gas­tro­no­mi­sches Ange­bot vom Frem­den­ver­kehrs­ver­ein Nien­dorf, Restau­rant Hübsch und „Mein Strand­haus“ . Zum eben­so ori­gi­nel­len wie lecke­ren Ange­bot gehö­ren unter ande­rem Kaf­fee und Waf­feln, Pul­led Pork Bur­ger, Brat- und Cur­ry­wurst, Punsch, Kin­der­punsch, hei­ßer Kakao, Soft­ge­trän­ke und Bier. DJ René Klein­schmidt sorgt mit Musik und flot­ten Sprü­chen für die musi­ka­li­sche Unter­ma­lung des Fackel­fes­tes.
Die Kame­ra­den der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Nien­dorf und Hem­mels­dorf sor­gen wäh­rend der Ver­an­stal­tung für die Sicher­heit und haben ein wach­sa­mes Auge auf die Rie­sen­fa­ckeln gerich­tet, die es in die­ser Grö­ße noch nie am Nien­dor­fer Strand gege­ben hat.


Ein gan­zes Wochen­en­de vol­ler kuli­na­ri­scher, modi­scher, musi­ka­li­scher Erleb­nis­se bie­tet die TALB (Tou­ris­mus-Agen­tur Lübe­cker Bucht) allen inter­es­sier­ten Gäs­ten in Schar­beutz. Unter dem Mot­to „Herr­lich Nor­disch“ kön­nen Sie mit­ma­chen, aus­pro­bie­ren und vor allem genie­ßen, vom 24. bis 26. Febru­ar in der „Dünen­mei­le“ direkt am Meer.

Herrlich Nordisch“ an der Scharbeutzer ­Dünenmeile

Frische Brise für ein vielseitiges Event: der Seebrücken-Vorplatz in Scharbeutz lädt ein zu Fashion-, Wellness- und Lifestyle-Tagen
Fri­sche Bri­se für ein viel­sei­ti­ges Event: der See­brü­cken-Vor­platz in Schar­beutz lädt ein zu Fashion-, Well­ness- und Life­style-Tagen

Unter dem Mot­to „Herr­lich Nor­disch“ prä­sen­tiert die TALB am 24., 25. und 26. Febru­ar ein Event mit vie­len High­lights direkt am Meer. Auf dem See­brü­cken-Vor­platz erwar­tet Sie ein gro­ßes Zelt mit viel Platz für Aus­stel­ler und Besu­cher, einem Cat­walk für die Mode­schau und einer Food- und Drink-Sta­ti­on in der Mit­te, wo „Cock­tail Revo­lu­ti­on“ die Gäs­te mit einem coo­len Mix ver­wöhnt und ita­lie­ni­sche Spe­zia­li­tä­ten von Capo­li­no für medi­ter­ra­nes Flair sor­gen. Dazu gibt es edlen Wein und noch mehr zum Schlem­men.
Span­nend wird es auf dem Cat­walk, wenn „Küs­ten­fie­ber“ die neu­en Trends bekann­ter Mode­la­bels prä­sen­tiert. Sport­lich und läs­sig sind die aktu­el­len Styles bekann­ter Labels wie Napa­pij­ri, Tom­my Hil­fi­ger Denim, New Zea­land, Soc­cx oder True Reli­gi­on.
Das „Schuh­stu­dio“ (im Hotel Bay­si­de) zeigt gleich­zei­tig die pas­sen­den Snea­ker oder ande­re ange­sag­te Model­le für’s Früh­jahr 2017.
Ganz in der Nähe wer­den Wohn­ac­ces­soires gezeigt, die Sie zu Früh­lings­de­ko­ra­ti­on Ihrer Woh­nung inspi­rie­ren, und der Sushi-Meis­ter zeigt sei­ne köst­li­chen Küns­te. Bis in den Kur­park hin­ein prä­sen­tie­ren sich inter­es­san­te Objek­te, zu denen nicht zuletzt die Har­ley David­son „Boss­hoss“ gehört - ein Must für ech­te Män­ner!
Für Frau­en gibt es inter­es­san­te Ein­bli­cke in die neue Fri­su­ren­mo­de und aktu­el­le Kos­me­tik-Ange­bo­te. Und da ist auch Toby mit sei­nen Zwei­rä­dern sowie Seg­ways, mit denen Sie locker an der Küs­te ent­lang flit­zen kön­nen - bei schöns­tem Meer­blick und hof­fent­lich gutem Wet­ter.
Dar­auf hof­fen auch die Seg­ler und Motor­yacht-Fans, für die es hier eini­ge aus­ge­such­te Boo­te zu bewun­dern gibt. Und nicht zuletzt die Ver­an­stal­ter, denn am Sonn­abend soll eine tol­le Par­ty statt­fin­den, und am Sonn­tag sind alle Geschäf­te für Sie geöff­net, aus­nahms­wei­se schon vor Beginn der Sai­son.
Auf jeden Fall sind die­se drei Tage an der Dünen­mei­le eine Attrak­ti­on für alle, die was erle­ben wol­len.
Und wer möch­te, kann auch eine Erin­ne­rung an den Aus­flug mit­neh­men: die „Urban Sket­chers“ kre­ieren kunst­voll gezeich­ne­te Moment­auf­nah­men.
Also: Mit­ma­chen, aus­pro­bie­ren, vor allem genie­ßen - beim Life­style-Event „Herr­lich Nor­disch“ direkt am Meer.


Kuli­na­ri­sche Genüs­se mit Meer­blick ste­hen beim Beach Dining auf dem Pro­gramm: im küh­len Febru­ar kön­nen sich Genie­ßer rund um die Tim­men­dor­fer See­brü­cke am Hotel Mari­tim mit Köst­lich­kei­ten der ört­li­chen Gas­tro­no­mie ver­wöh­nen las­sen.

Beach Dining an der Timmendorfer Seebrücke

Warm eingepackt im Strandkorb genießen die Gäste beim Beach Dining Spezialitäten der örtlichen Gastronomie bei frischer Seebrise
Warm ein­ge­packt im Strand­korb genie­ßen die Gäs­te beim Beach Dining Spe­zia­li­tä­ten der ört­li­chen Gas­tro­no­mie bei fri­scher See­bri­se

Das Win­ter-Event fin­det von Frei­tag, den 24., bis zum Sonn­tag, den 26. Febru­ar statt.
Fein­schme­cker freu­en sich: auch in die­sem Jahr ver­las­sen die Spit­zen­kö­che von Tim­men­dor­fer Strand und Nien­dorf ihre Restau­rants, um die Gäs­te beim tra­di­tio­nel­len Tim­men­dor­fer Beach-Dining so rich­tig zu ver­wöh­nen. In einem eigens dazu am Strand auf­ge­bau­ten Gastro­zelt bie­ten sie kuli­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten und Strand­mo­men­te. Dabei kann man den Köchen auch ger­ne bei der Zube­rei­tung über die Schul­ter schau­en und sich viel­leicht ein paar Tricks für zu Hau­se mer­ken.
Wer möch­te, kann es sich auch in einem der 100 Strand­kör­be, die eigens für die Ver­an­stal­tung auf­ge­stellt wer­den, mit Blick auf das Meer gemüt­lich machen, um ganz ent­spannt zu genie­ßen. Schließ­lich schmeckt das Essen an der fri­schen Luft mit Mee­res­rau­schen als Hin­ter­grund­mu­sik ganz beson­ders lecker.
Ste­phan Muuss vom „Hotel Atlan­tic“, Frank Ber­ger vom „Ars Viven­di“, Vol­ker Muuß und Horst Prom­ber­ger vom Restau­rant „Mein Strand­haus“, das „Café Wich­tig“, das „Café Fitz,“ das Restau­rant „Sand“ und Den­nis Glau­che vom Nien­dor­fer „Sup­pen­kas­per“ sor­gen für ein viel­sei­ti­ges kuli­na­ri­sches Ange­bot.
Die köst­li­chen Kom­po­si­tio­nen aus den krea­ti­ven Ost­see-Küchen rei­chen von Wild­ra­gout mit Zwet­schen­rot­kohl, Spa­get­ti mit Gar­ne­len, Ost­see­dorsch auf Früh­lings­ge­mü­se mit einer leich­ten Honig-Senf-Dill Sau­ce, Nien­dor­fer Labs­kaus mit Aal­rauch­mat­jes und lecke­ren Sup­pen bis hin zu Crê­pes, krea­ti­ven Des­sert­va­ria­tio­nen und Kaf­fee­spe­zia­li­tä­ten.
Und es gibt alles zum appe­tit­li­chen Preis: Die Haupt­ge­rich­te wer­den für jeweils 12,- Euro ange­bo­ten.
Für musi­ka­li­sche Unter­hal­tung sor­gen am Frei­tag­abend ab 18.30 Uhr Jes­sen & Mel­zer. Am Sonn­abend­nach­mit­tag steht um 15 Uhr Anto­nio Piret­ti auf der Büh­ne. Für Stim­mung am Abend ist ab 18 Uhr mit DJ Sebas­ti­an Fitt­ke gesorgt. Für den abschlie­ßen­den Sonn­tag konn­ten die Tim­men­dor­fer Gas­tro­no­men das Duo Urban Beach gewin­nen. Die bei­den Musi­ker wer­den ab 12.00 Uhr auf­tre­ten. Übri­gens kann am Sonn­tag nicht nur geschlemmt, son­dern auch geshoppt wer­den, denn im Rah­men des Beach-Dining fin­det ein ver­kaufs­of­fe­ner Sonn­tag in Tim­men­dor­fer Strand statt.
Das Beach-Dining kann am Frei­tag ab 12.00 Uhr besucht wer­den, Sonn­abend und Sonn­tag star­ten die Gas­tro­no­men ab 11.00

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here