Frühstücks-Spende für Kinder auf Schmetterlingsflügeln

0
1119
Frühstücks-Charity für viele Zwecke: diesmal spendeten die Frauen 500,- Euro für die "Kinder auf Schmetterlingsflügeln"

Sie tref­fen sich ein­mal im Monat zum gemein­sa­men Früh­stück für einen guten Zweck: Ros­wi­tha Bor­chert Bre­mer, Moni­ka Han­sen, Bar­ba­ra Wil­de, Hei­di Mache­danz, Ell­ke Michel­bach, Hari­ett Kast­ner, Uschi Brand, Mela­nie Schra­der und Inge­borg Loh­se, dazu immer ein paar Gäs­te. „Im Mit­tel­punkt des Tref­fens steht der Klön­sch­nack über aktu­el­le The­men in der Gemein­de, und natür­lich unser Anlie­gen: Wir wol­len ver­schie­de­ne sozia­le Pro­jek­te mit unse­ren Spen­den unter­stüt­zen“, erklärt Mela­nie Schra­der, die gemein­sam mit Inge­borg Loh­se das „Cha­ri­ty-Früh­stück“ ins Leben rief. Die ers­te Unter­stüt­zung ging nach Nien­dorf: Am 5. Sep­tem­ber 2012 wur­de dort das Team 8-Boot mit Namen „Sea of Future„in Betrieb genom­men, auf dem Schü­ler, die sonst nicht die Mög­lich­keit haben, segeln und gleich­zei­tig Team­geist ler­nen. Am 19. Juli 2013 konn­ten die Cha­ri­ty- Damen 500,- Euro an den Ver­ein „Kin­der auf Schmet­ter­lings­flü­geln“ über­ge­ben.

Der Ver­ein „Kin­der auf Schmet­ter­lings­flü­geln“ betreut Fami­li­en im öst­li­chen Hol­stein, in denen Kin­der oder Jugend­li­che von Ster­ben, Tod und Trau­er betrof­fen sind. Wenn das Leben sei­nen Atem anhält, ist oft das gesam­te Fami­li­en­gefü­ge betrof­fen. In die­ser ver­un­si­chern­den Situa­ti­on, in der Gefüh­le wie Angst, Trau­er, Wut und Ver­zweif­lung sich abwech­seln, hilft die Koor­di­na­to­rin Kirs­ten Vidal mit ihrem Ehren­amt­li­chen-Team und dem Ver­eins­vor­stand den Fami­li­en dabei, ein Netz­werk zu kün­pfen, das ihnen in die­ser schwe­ren Zeit die nöti­ge Unter­stüt­zung bie­tet. So kön­nen zum Bei­spiel die Kin­der Trau­er­grup­pen besu­chen oder von ehren­amt­li­chen Fami­li­en­be­glei­tern besucht wer­den. Mög­li­che Ange­bo­te der Beglei­tung rei­chen von der Betreu­ung des erkrank­ten Kin­des über das „Ein­fach Da-Sein“ mit klei­nen Hil­fen im All­tag bis zur Ster­be­be­glei­tung. Außer­dem wirkt der Ver­ein auf Lan­des- und Bun­des­ebe­ne in qua­li­fi­zer­ten Fort- und Aus­bil­dun­gen für Ehren­amt­li­che mit und schult in einem Befä­hi­gungs­kurs Men­schen, die sich für eine hos­piz­li­che Fami­li­en­be­glei­tung enga­gie­ren möch­ten. Wer Inter­es­se hat, kann sich an Kirs­ten Vidal wen­den, Tel.: 04504-607370 oder per E-Mail: vidal@kasf.de

Das von der Cha­ri­ty-Inter­es­sen­ge­mein­schaft gespen­de­te Geld kann der Ver­ein sehr gut für die Kin­der- und Jgend­trau­er­grup­pen sowie die Betreu­ung der ein­zel­nen Fami­li­en ein­set­zen. „Wir bedan­ken uns ganz herz­lich bei Mela­nie Schra­der und den Teil­neh­me­rin­nen des Cha­ri­ty-Früh­stücks am 19. Juli“, sag­te Kirs­ten Vidal bei der Über­ga­be. „Unse­re Fami­li­en freu­en sich unsag­bar, und wir als Ver­ein sind froh, dass so etwas Licht in eine schwe­re Zeit für die Betrof­fe­nen getra­gen wer­den kann.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here