Neu in Scharbeutz:
High-Tech im Kuschelkino

0
1699
Knallrot wie in den 50ern: Kuschelkino in Scharbeutz

Dem­nächst wird man die magi­schen Wor­te wie­der hören: „Gehen wir heu­te Abend ins Kino?“ - Nach aus­gie­bi­ger Reno­vie­rung fei­er­te das Beach Club Kino in Schar­beutz am Mitt­woch, den 4. April, sei­ne Wie­der­eröff­nung mit einer Hap­py Hour, zu der etli­che Schar­beut­zer und auch Tim­men­dor­fer Gäs­te kamen.

Die neue Lounge bietet coole Drinks, Snacks und Klönschnack
Die neue Lounge bie­tet coo­le Drinks, Snacks und Klön­sch­nack

Gut­ge­launt ström­ten sie in die neu­en, sehr anspre­chend gestal­te­ten Räu­me. In der gemüt­li­chen Lounge konn­te man coo­le Drinks, ein paar Snacks und Pop­corn pro­bie­ren, bevor es los­ging mit der „Sneak Pre­view“, dem Über­ra­schungs­film des Pre­mie­re-Abends. Zu den zahl­rei­chen Gäs­ten zähl­ten auch Bür­ger­meis­ter Vol­ker Owe­ri­en und Tou­ris­mus­di­rek­tor Joa­chim Nitz. „Ich glau­be, dass die­ses Kino Erfolg haben wird“, meint Bür­ger­meis­ter Owe­ri­en; „ich hab jetzt schon oft gehört: End­lich haben wir unser Wohn­fühl­ki­no wie­der. Und das mit moderns­ter Tech­nik! Das ist neu und beson­ders, und das ist ein Allein­stell­lungs­merk­mal für Schar­beutz.“ - Tat­säch­lich wird man die Kom­bi­na­ti­on aus Kuschel­at­mo­sphä­re wie in den 50er Jah­ren und High Tech der 2000er wie 3D-Pro­jek­ti­on und Dol­by Sor­round so bald nicht wie­der fin­den.

Initia­to­ren und Ehren­gäste: Geschäfts­füh­rer Cars­ten Lüdtke, Initia­to­ren Birte und Jens Fried­län­der, Tourismus-Direktor Joa­chim Nitz, die frü­here Inha­be­rin Renate Zil­ken, Bür­ger­meis­ter Vol­ker Owe­rien (von links)
Initia­to­ren und Ehren­gäste: Geschäfts­füh­rer Cars­ten Lüdtke, Initia­to­ren Bir­te und Jens Fried­län­der, Tou­ris­mus-Direk­tor Joa­chim Nitz, die frü­here Inha­be­rin Rena­te Zil­ken, Bür­ger­meis­ter Vol­ker Owe­rien (von links)

Die Initia­to­ren, Bir­te und Jens Fried­län­der, haben das Gemüt­lich­keits-Kon­zept der ursprüng­li­chen Kino­be­sit­ze­rin, Rena­te Zil­ken, auf­ge­grif­fen und die gesam­te Tech­nik zeit­ge­mäß umge­stellt. Mit ins­ge­samt 145 Plät­zen, freund­li­chem Ser­vice und Köst­lich­kei­ten wie frisch geschnit­te­nem Par­ma­schin­ken ist das klei­ne Kino ide­al für Genie­ßer in jedem Alter. Außer­ge­wöhn­lich wie das Kon­zept ist auch das Pro­gramm: neben aktu­el­len Fil­men soll zwei Mal im Monat eine Thea­ter­auf­füh­rung statt­fin­den; „außer­dem gibt es The­men­aben­de mit vie­len Über­ra­schun­gen“, ergänzt Bir­te Fried­län­der. Gelei­tet wird das Beach Club Kino mit der attrak­ti­ven Lounge im Ein­gangs­be­reich von Geschäfts­füh­rer Cars­ten Lüdtke. Das jewei­li­ge Wochen­pro­gramm sowie die Ein­tritts­prei­se fin­den Sie auf der stets aktua­li­sier­ten Home­page www.beach-club-kino.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here