Neue Kampagne für das „Nizza des Nordens“: Timmendorf punktet als Partymeile

0
1519
Das Motto heißt "Party": Tourismusdirektor Joachim Nitz stellt die künftige Kampagne fürTimmendorfer Strand vor

Beach-Par­ty, Dining-Par­ty, Par­ty­boat am Strand, Par­ty auf dem Tim­men­dor­fer Platz, in der Rotun­de, im Kur­mit­tel­haus…“ - begeis­tert zähl­te Tim­men­dorfs Tou­ris­mus­di­rek­tor Joa­chim Nitz die Orte auf, an denen man im Nobel-Urlaubs­ort an der Ost­see für Stim­mung sor­gen könn­te. Das Mot­to „Par­ty“ soll einen der Schwer­punk­te einer Kam­pa­gne bil­den, die neue und anspruchs­vol­le Gäs­te in das „Niz­za des Nor­dens“ locken soll. Die zwei­te Attrak­ti­on heißt „Mode“ und gibt den zahl­rei­chen Anbie­tern Gele­gen­heit, ihre Kol­lek­tio­nen auf dem Cat­walk zu zei­gen - „am liebs­ten auf der Pro­me­na­de oder mit­ten im Zen­trum. Tim­men­dor­fer Strand bie­tet da mehr als eine beson­de­re Loca­ti­on.“

Das Aus­wahl „Mode“ und „Par­ty“ war das Ergeb­nis eines Work­shops, zu dem der Tou­ris­mus­di­rek­tor ört­li­che Hote­liers und Geschäfts­leu­te ein­ge­la­den hat­te. In drei Etap­pen mit unter­schied­li­cher Betei­li­gung wur­den Vor­schlä­ge gesam­melt und aus der Fül­le die inter­es­san­tes­ten Ideen her­aus­kris­tal­li­siert, die zum Abschluss­ter­min am Frei­tag, den 20. Sep­tem­ber, zur Aus­wahl stan­den. Mehr als 30 Teil­neh­mer („nur 17 hat­ten sich ange­mel­det“) waren gekom­men, um über die künf­ti­ge Kam­pa­gne abzu­stim­men. Zur Aus­wahl für Tim­men­dor­fer Strand stan­den die The­men „Sport­strand“, „Par­ty“, „Gol­de­ne Zwan­zi­ger“ und „Mode“. Gewählt wur­den mit gro­ßer Mehr­heit die bei­den The­men, die Stim­mung und Umsatz ver­spre­chen. „Mode passt zu Tim­men­dorf“ lau­te­te die bei­na­he ein­heit­li­che Erkennt­nis der Anwe­sen­den, „und wir bie­ten den längs­ten Cat­walk an der Ost­see“, ergänz­te Joa­chim Nitz. „Der Strand, die See­brü­cke… ein roter Tep­pich auf der Pro­me­na­de, eine Fashion-Lounge… damit könn­te man in Düs­sel­dorf eben­so wer­ben wie in Ber­lin, mit Betei­li­gung der hie­si­gen Anbie­ter.“

Ideal zum Feiern sei der Strand rund um die Timmendorfer Seebrücke, meinte die Mehrzahl der Teilnehmer am Kampagnen-Workshop _____"Mode" lautet der zweite Schwerpunkt der Werbekampagne: Wie hier sollen Models durch Timmendorf auf dem Catwalk laufen (Foto: Jaacks Fashion-Show, René Kleinschmidt)_____Dicht gedrängt und guter Laune: Die "Partyzone" soll junges und zahlungskräftiges Publikum anziehen

Das Mot­to „Par­ty“ fand die größ­te Zustim­mung. „Alle drei Wochen“ soll das Tim­men­dor­fer Zen­trum in Stim­mung kom­men, mit fet­zi­ger Musik auf dem Tim­men­dor­fer Platz, mit „Power“ am Sport­strand, mit Tanz-Shows und ver­schie­de­nen The­men. „Wir müs­sen uns den Wün­schen der Gäs­te öff­nen, die in ihrem Urlaub auch mal fei­ern wol­len“, erklär­te Joa­chim Nitz und ern­te­te zustim­men­des Kopf­ni­cken. White Par­ty, Chill­out-Par­ty, Cock­tail­par­ty oder „Sal­sa on the Beach“ - The­men gibt es zur Genü­ge. Dazu gehö­ren auch Ideen wie ein „Win­ter­dorf“ im Febru­ar oder die „Kreuz­fahrt“ im Mai, wenn die „Deutsch­land“ wie­der in der Lübe­cker Bucht vor Anker geht und man in Tim­men­dor­fer Strand ein Rah­men­pro­gramm für die Bord­gäs­te plant. Kuli­na­ri­sches bie­tet das The­ma „Spar­gel-Lukul­le“ im Mai, und in Pla­nung ist auch ein Musik-Event in der Beach­vol­ley­ball-Are­na an der See­brü­cke.

Als „Fisch­ver­lieb­tes Nien­dorf“ soll sich der klei­ne Nach­bar von Tim­men­dor­fer Strand prä­sen­tie­ren. Hier geht es urig und ursprüng­lich zu, mit geplan­tem Ost­see­fisch-Fes­ti­val, mit Welt­fisch­bröt­chen­tag, mit „Hafen, Nau­tic, See­manns­garn, mit Schif­fahrts­kun­de und Kut­ter­füh­run­gen… die Fischer sind bereit, ihre Kut­ter dem Publi­kum zu zei­gen.“ Es ist auch schon ein Eröff­nungs­event geplant, „mit Tim Mäl­zer, dem Pro­mi-Koch; zu ihm haben wir einen guten Kon­takt.“

Der gute Kon­takt zu den Gäs­ten gilt in Tim­men­dor­fer Strand als selbst­ver­ständ­lich. So ist man davon über­zeugt, mit der The­men­aus­wahl für die neue Kam­pa­gne den Geschmack der gefrag­ten Ziel­grup­pe getrof­fen zu haben. Die Reak­tio­nen des Publi­kums wer­den mit Span­nung erwar­tet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here