Timmendorf strahlt im Lichterglanz

0
813
150.000 Lichter illuminieren den Timmendorfer Platz

Alle Jah­re wie­der sorgt die Tim­men­dor­fer „Aktiv­grup­pe für Han­del und Gewer­be“ dafür, dass sich der Orts­kern im schi­cken Ost­see­bad in einen stim­mungs­vol­len Weih­nachts­markt ver­wan­delt. Den Auf­takt gibt’s schon im Novem­ber: Am Sams­tag, den 7.11., hat die Weih­nachts­be­leuch­tung unter dem Mot­to „Tim­men­dorf strahlt“ Pre­mie­re.

Mehr als Ein­hun­dert­fünf­zig­tau­send Lich­ter leuch­ten ab dem ers­ten Novem­ber­wo­chen­en­de im Zen­trum, las­sen die Kur­pro­me­na­de strah­len, set­zen den Tim­men­dor­fer Platz und das schö­ne, stil­vol­le Rat­haus in fest­li­ches Licht. Es soll wie­der so sein wie frü­he­ren Jah­ren:
Ab 18.00 Uhr mar­schie­ren die Kin­der der ört­li­chen Kin­der­gär­ten mit ihren Later­nen auf den Platz und besu­chen erst ein­mal den Bären­wald. Die nied­li­chen Ted­dy­bä­ren, die man in all­täg­li­chen Situa­tio­nen in ihrer „guten Stu­be“ (ein­ge­baut in sta­bi­le Glas­vi­tri­nen) bewun­dern kann, begeis­tern Kin­der eben­so wie Erwach­se­ne. Und dann beginnt der musi­ka­li­sche Teil: „Later­ne, Later­ne“, sin­gen die Kids - und dann, um 18.30 Uhr, eröff­net Pas­tor Tho­mas Vogel gemein­sam mit Bür­ger­vor­ste­he­rin Anja Evers, Bür­ger­meis­te­rin Hati­ce Kara und Tou­ris­mus­chef Joa­chim Nitz mit jeweils einer klei­nen Anspra­che die Akti­on „Tim­men­dorf strahlt“. Und als Höhe­punkt des Abends wer­den dann mit fest­li­chem Glo­cken­ge­läut die 150.000 Lich­ter in den Bäu­men erleuch­tet: ein pracht­vol­les Bild, das seit vie­len Jah­ren als Foto fest­ge­hal­ten wird.

Und dann beginnt der gesel­li­ge Teil des Abends. Die Aktiv­grup­pe hat auch dies­mal wie­der für lecke­re Ver­pfle­gung gesorgt: köst­lich duf­ten­de, damp­fen­de Gulasch­sup­pe, knusp­ri­ge Brat­wurst und lecke­re Waf­feln locken bereits ab 13.00 Uhr zum aus­gie­bi­gen Genuss, und dazu gibt’s natür­lich Geträn­ke nach Wahl. Vor allem der frisch zube­rei­te­te Glüh­wein ist in die­ser Jah­res­zeit begehrt, und er sorgt bekannt­lich auch für gute Stim­mung. Dazu gibt es eini­ge süße Über­ra­schun­gen aus dem Café Fitz und Café Wich­tig. Das musi­ka­li­sche Pro­gramm wird haupt­säch­lich von den Kin­dern gestal­tet und in die­sem Jahr vom Gos­pel­chor Schar­beutz beglei­tet. Bis Mit­te Febru­ar wer­den die 150.000 Lich­ter leuch­ten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here