Weihnachtlicher Treff auf dem Neustädter Markt

0
800
Festliches Licht taucht den Neustädter Marktplatz in weihnachtliche Stimmung.

Wer in die­sen Tagen über den Neu­städ­ter Markt­platz geht, fin­det ihn sehr ver­än­dert vor: Hier macht sich weih­nacht­li­che Stim­mung breit. Dafür sor­gen nicht nur hei­me­li­ge Illu­mi­na­ti­on, son­dern auch der Duft von aller­lei Lecke­rei­en. Der Markt mit sei­nem „Meer­chen­wald“ ist in den nächs­ten Wochen Treff­punkt für Jung und Alt.

Neustädter Vereine und Verbände laden ein zum „Riesenadventskalender“ am Museum „zeiTTor“. Am Kremper Tor wird hier jeden Abend ein Türchen geöffnet.
Neu­städ­ter Ver­ei­ne und Ver­bän­de laden ein zum „Rie­sen­ad­vents­ka­len­der“ am Muse­um „zeiT­Tor“. Am Krem­per Tor wird hier jeden Abend ein Tür­chen geöff­net.

In klei­nen Hüt­ten sind Sze­nen aus ver­schie­de­nen Mär­chen plas­tisch dar­ge­stellt. Alle haben, wie sich das für eine alte See­fah­rer­stadt wie Neu­stadt gehört, einen mari­ti­men Bezug – daher der Name „Meer­chen­wald“. Inmit­ten von Tan­nen und weih­nacht­li­cher Beleuch­tung, die vom Gewer­be­ver­ein eigens neu kon­zi­piert wur­de, gibt es aber noch meer, par­don, mehr: Zum Bei­spiel fin­den hier jeden Don­ners­tag­abend wie­der die belieb­ten „After Work“-Parties statt (17.00 bis ca. 21.00 Uhr). Für Kin­der öff­net die Neu­städ­ter Mär­chen­er­zäh­le­rin Rena­te Axnick täg­lich mon­tags bis frei­tags von 14.00 bis 16.30 Uhr ihr Mär­chen­zelt. Auch dem Weih­nachts­mann kann man täg­lich (außer sonn­tags) begeg­nen – ent­we­der hier von 15.00 bis 16.00 Uhr oder an ande­ren Orten in der Innen­stadt von 16.00 bis 17.00 Uhr. Ein paar Schrit­te wei­ter am Muse­um „zeiT­Tor“ am Krem­per Tor gibt es, eben­falls von Mon­tag bis Frei­tag, den Rie­sen­ad­vents­ka­len­der. Jeden Abend wird hier ein Tür­chen geöff­net: In einem Fens­ter des Muse­ums kommt dann ein weih­nacht­lich-win­ter­li­ches Bild zum Vor­schein, gemalt von Kin­dern aus Neu­städ­ter Kin­der­gär­ten, Schu­len und ande­ren Ein­rich­tun­gen. Umrahmt wird das gan­ze von musi­ka­li­schen Dar­bie­tun­gen ver­schie­de­ner Musik­grup­pen der Stadt und einer klei­nen Lesung. Dazu gibt es für alle kos­ten­los wär­men­den (alko­hol­frei­en) Punsch. Außer­dem lohnt es sich, einen Blick auf das kom­plet­te Pro­gramm zu wer­fen, mit dem in Neu­stadt und Umge­bung die dunk­le Jah­res­zeit auch über Weih­nach­ten hin­aus ver­schönt wird – zum Bei­spiel mit den „Later­nen­schein­füh­run­gen“ mit Sagen und Geschich­ten über Pira­ten, unheim­li­che Bege- ben­hei­ten und his­to­ri­sche Fak­ten (30. Dezem­ber und 6. Janu­ar um 18.00 Uhr ab Muse­um „zeiT­Tor“, kos­ten­los, Later­nen vor­han­den).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here