Movie Star Bad Schwartau: Benefizfilm für herzkranke Kinder aus Afghanistan

0
2429
Dr. Werner Henschel mi. untersucht mit Prof. Dr. med. Friedrich-Christian Rieß und Ärztin Wagma Amin den kleinen Sahel. Foto: Archiv Herzbrücke

In der Bene­fiz­vor­stel­lung am 14. Febru­ar 2016 um 11.30 Uhr zeigt das Kino Movie Star in Bad Schwartau am Euti­ner Ring 14 zusam­men mit dem Kom­mu­na­len Kino Bad Schwartau e.V. den Film „Dra­chen­läu­fer“. Der Erlös die­ser Ver­an­stal­tung geht an das Ham­bur­ger Pro­jekt „Herz­brü­cke“, die sich lebens­ret­tend für herz­kran­ke Kin­der aus Afgha­ni­stan ein­setzt.

Die die Initiatoren der Veranstaltung auf der Pressekonferenz im Movie Star Bad Schwartau am 22.1.2016: v.l.n.r. Annemarie Krause-Gumtrum, Vorstand Kommunales Kino Bad Schwatau e.V., Dr. Sabine Pfeifer, Geschäftsführerin Albertinen-Stiftung Hamburg, Lars-Roman Paech, Inhaber Movie Star Bad Schwartau, Michael Schopenhauer, Vorstand Kommunales Kino Bad Schwatau e.V. Foto: Isabel Baumschäfer
Die die Initia­to­ren der Ver­an­stal­tung auf der Pres­se­kon­fe­renz im Movie Star Bad Schwartau am 22.1.2016: v.l.n.r. Anne­ma­rie Krau­se-Gum­trum, Vor­stand Kom­mu­na­les Kino Bad Schwatau e.V., Dr. Sabi­ne Pfei­fer, Geschäfts­füh­re­rin Alber­ti­nen-Stif­tung Ham­burg, Lars-Roman Paech, Inha­ber Movie Star Bad Schwartau, Micha­el Scho­pen­hau­er, Vor­stand Kom­mu­na­les Kino Bad Schwatau e.V. Foto: Isa­bel Baum­schä­fer

Lars-Roman Paech, Inha­ber und Betrei­ber des Movie Star Bad Schwartau brach­te den Stein ins Rol­len. Im ver­gan­ge­nen Jahr auf dem Rück­flug von Dubai nach Ham­burg traf er im Flug­zeug auf eine Grup­pe von 8 Kin­dern, die mit ihrem Betreu­er Alber­to Cor­reia, ohne Eltern unter­wegs waren. Es waren herz­kran­ke Kin­der aus Afgha­ni­stan, die in Ham­burg behan­delt und ope­riert wer­den soll­ten. Die­se lebens­ret­ten­de Maß­nah­me ist in ihrem Hei­mat­land unmög­lich. Ohne die­se Opti­on wäre das Ende ihres Lebens bald abseh­bar. Initia­tor die­ser Akti­on ist die Ham­bur­ger Alber­ti­nen-Stif­tung. Sie hat es sich zur Auf­ga­be gemacht Kin­dern aus Afgha­ni­stan, die in ihrer Hei­mat kei­ne Chan­ce auf die Hei­lung haben, in Ham­burg zu behan­deln. Finan­ziert wird das Gan­ze durch Spen­den. Wobei allei­ne die Ope­ra­ti­ons­kos­ten zwi­schen 12.500 - 20.000 Euro lie­gen!

Die Organisatoren der Benefizveranstaltung trafen sich im Albertinen-Krankenhaus in Hamburg. V.l.n.r. J. Krause, C. Cordts, A.-M-Krause-Gumtrum, M. Schopenhauer, (Kommunalen Kino) , Dr. Sabine Pfeifer, Geschäftsführerin der Albertinen-Stiftung mit Prof. Dr. med Friedrich-Christian Rieß. Dazu Lars-Roman Paech (Movie Star) sowie Peter Sternekieker, Heiler. Foto: Isabel Baumschäfer
Die Orga­ni­sa­to­ren der Bene­fiz­ver­an­stal­tung tra­fen sich im Alber­ti­nen-Kran­ken­haus in Ham­burg. V.l.n.r. J. Krau­se, C. Cord­ts, A.-M-Krause-Gumtrum, M. Scho­pen­hau­er, (Kom­mu­na­len Kino) , Dr. Sabi­ne Pfei­fer, Geschäfts­füh­re­rin der Alber­ti­nen-Stif­tung mit Prof. Dr. med Fried­rich-Chris­ti­an Rieß. Dazu Lars-Roman Paech (Movie Star) sowie Peter Ster­ne­kie­ker, Hei­ler. Foto: Isa­bel Baum­schä­fer

Für Prof. Dr. med. Fried­rich-Chris­ti­an Rieß, dem medi­zi­ni­schen Lei­ter und Chef­arzt der Herz­chir­ur­gie des Alber­ti­nen-Kran­ken­hau­ses, der selbst Vater von 6 Kin­dern ist, ist sein Ein­satz als Ope­ra­teur und als Gast­va­ter eine Fra­ge des Anstands! Das Pro­jekt wur­de 2005 ins Leben geru­fen. Es wur­den Ärz­te in Ham­burg aus­ge­bil­det, die in Afgha­ni­stan die Vor­un­ter­su­chun­gen machen. Gleich­zei­tig küm­mert sich der Vor­mund­schafts­ver­ein Blan­ke­ne­se e.V. um die Gast­el­tern, die sehr sorg­fäl­tig aus­ge­wählt wer­den. Bis­lang wur­de 131 Kin­dern, im Alter zwi­schen 6 und 15 Jah­ren ein neu­es Leben geschenkt! Zwei­mal jähr­lich holt Alber­to Cor­reia, Lei­ter des Inten­siv­be­reichs und stell­ver­tre­ten­der Pfle­ge­di­rek­tor im Alber­ti­nen-Kran­ken­haus die Kin­der in Kabul ab. Prof. Rieß nimmt sie in Ham­burg in Emp­fang. Auf der Bene­fiz­ver­an­stal­tung wird der ergrei­fen­de, zum The­ma pas­sen­de Film „Dra­chen­läu­fer“ nach dem Best­sel­ler von Kha­led Hoss­ei­ni nach einer kur­zen Ein­füh­rung und einem 15-minü­ti­gen Film über die Herz­brü­cke gezeigt. Im Anschluss stel­len sich Frau Bri­git­te Reuß und Alber­to Cor­reia bei einem im Preis inbe­grif­fe­nen Imbiss den Gäs­ten zum per­sön­li­chen Gespräch. Ein­tritt: 10 Euro. Kar­ten­vor­be­stel­lung unter: 0451-2962277.

Isa­bel Baum­schä­fer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here