Sportliche Kommunalpolitik: GRÜNE siegen beim Boule-Turnier der Parteien

2
1580
Boule-Turnier der Parteien, mit Jochen Becker, Peter Ninnemann, Peter Bockwold, Ulrich Böttcher, Michelle Strümpell, Frank Theunissen, Franziska Echelmeyer, Michael Strümpell, Joachim Nickel, Mathias Kock, Kerstin Raber, Willi Kuhn, Jan Karthäuser, Kay Kastner ,Andreas Hühn und Jörn Eckert

Sie sind bür­ger­nah, enga­giert, ent­schluss­freu­dig. Dass die Ver­tre­ter der poli­ti­schen Par­tei­en in Tim­men­dor­fer Strand durch­aus auch sport­lich sind und viel Spaß am Wett­kampf haben, konn­ten sie am 17. August wie­der ein­mal unter Beweis stel­len: Beim dies­jäh­ri­gen Boule-Tur­nier auf der Nien­dor­fer Pro­me­na­de und auf dem Grund­stück von Mar­le­ne Fritsch waren sie dabei - die CDU und die SPD, die WUB und die GRÜNEN.

In schö­ner Ein­tracht spiel­te man gemein­sam um zwei Poka­le, wobei auch die Gesel­lig­keit nicht zu kurz kam: bei Rot­wein, Pas­tis, Käse und Baguette stieg die Lau­ne mit zuneh­men­dem Son­nen­schein, denn auch das Wet­ter spiel­te hier pri­ma mit. Wen soll­te es da schon stö­ren, dass hier nicht nach dem klas­si­schen Regle­ment des fran­zö­si­schen Pétan­que-Ver­ban­des, son­dern nach jenen des Aus­rich­ters Jochen Becker gespielt wur­de?

In bes­ter Lau­ne näher­ten sich die acht Mann­schaf­ten mit 16 Teil­neh­mern dem dies­jäh­ri­gen Sieg. Zwei Stun­den nach dem Start stand fest: „Böll 2.0“ - die Mann­schaft der Grü­nen - hat gewon­nen. Und auch der Ver­lie­rer war aus­ge­spielt: „die Stroh­hü­te“, eine Mann­schaft der WUB, wird im kom­men­den Jahr das Tur­nier aus­rich­ten, und zwar am 16. August 2014. Das gesel­li­ge Tur­nier hat übri­gens auch einen kari­ta­ti­ven Zweck: Der Rein­erlös in Höhe von 185,- Euro wird an die „Tim­men­dor­fer Tafel“ gespen­det.

René Kleinschmidt/I.R.

2 KOMMENTARE

  1. sehr geehr­te damen und her­ren, ich habe die­ses tur­nier im letz­ten besucht. mit petan­que( also pieds- tan­que) hat­te das nichts zu tun. haupt­sa­che aber ist, daß es auch in die­sem jahr viel spaß gemacht hat. glück­wunsch, und viel spaß wei­ter­hin.
    gruß, peter stamm

  2. Guten Tag Herr Becker und an das gan­ze Team!
    Ich bin sehr gerührt über die Akti­on für einen guten Zweck und die herz­li­che
    Begrüs­sung in fran­zö­si­scher Spra­che.
    Das war für mich ein unver­gess­li­ches Erleb­nis deutsch-fran­zö­si­scher
    FREUNDSCHAFT!!!
    Lie­be Damen Euer deut­scher Kuchen war köst­lich!
    Mer­ci pour l‘gentillesse-Christine Sta­isch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here